Hochkarätige Neuentdeckungen: „Gitarrenmusik in der Rotunde“ mit frischen Hochschul-Absolventen

0
24
Dimitris Polyviou wird das Konzert eröffnen. (Foto: privat)

Das Kulturbüro lädt zum letzten Mal vor der Sommerpause zur „Gitarrenmusik in der Rotunde“:

Am Sonntag, 16. Juni, 18 Uhr geben ausgewählte Absolventen verschiedener Musikhochschulen in NRW ein Konzert im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (Hansastr. 3). Der Eintritt kostet an der Abendkasse 5 Euro, Schüler und Studenten zahlen 3 Euro. Angehenden Profimusikern bietet die profilierte Programmreihe ein Sprungbrett, dem Publikum eröffnet es die Möglichkeit, großartige Talente zu entdecken.

Das erste Talent ist Dimitris Polyviou (Jahrgang 1990). Der gebürtige Zypriote erhielt mit 10 Jahren den ersten Gitarrenunterricht. Er studierte zunächst an der Koblenz International Guitar Academy und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2017 vervollständigt er sein Master an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Anschließend präsentieren Fidel Ramirez und  Schahin Safarabadi eine Komposition für Gitarre und Sprache, basierend auf der Elegie „Platero und Ich“ des spanischen Literatur-Nobelpreisträgers Juan Ramón Jiménez aus dem Jahr 1917. Das melancholische Stück führte die Zuhörenden in das Fischerdorf Moguer in Andalusien, von dem aus der Erzähler seine Wanderungen auf dem Esel Platero reitend unternahm. Beide Künstler sind für ihre Interpretation dieses Stücks von der Hochschule für Musik in Detmold ausgezeichnet worden.

Fidel Ramirez absolvierte sein Bachelorstudium am Plurinationalen Konservatorium in La Paz (Bolivien). Er spielte in wichtigen Festivals in Bolivien wie dem „V Internationales Gitarrenfestival von La Paz“ und „Treffen junger bolivianischer Musiker“. Seit 2017 studiert er im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik Detmold. Schahin Safarabadi (Jahrgang 1989) kommt aus Bielefeld und studierte an der Musikhochschule in Detmold, wo er begann Elementare Musikpädagogik zu studieren. Dort tat er sich mit Fidel Ramirez zusammen.

Den Abschluss des Konzertes bildet Ivan Petricevic, geboren 1987 in Belgrad. Er studierte am Konservatorium Elly Bašić in Zagreb, an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln sowie an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Als Gitarrist gewann er über 30 Preise in internationalen Wettbewerben, u. a. den ersten Preis beim „Concourse International de Guitare“ der Paris Guitar Foundation (2018). Regelmäßig wird er eingeladen, mit Orchester auf der ganzen Welt zu spielen.

Das Dortmunder Konzertpublikum darf sich auf echte Neuentdeckungen und ein gleichwohl hochklassiges Ereignis der konzertanten Gitarrenmusik in der Rotunde freuen.

VVK über AD Ticket/reservix u. a. im Servicecenter der Ruhr Nachrichten, Silberstraße 21, 44137 Dortmund (Öffnungszeiten: täglich 9.30–17.30 Uhr), im Ticketshop Prinzenstraße 15, 44135 Dortmund (Öffnungszeiten: täglich 10–19 Uhr) oder online unter www.reservix.de sowie an der Abendkasse am Veranstaltungstag.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500