Eine Chance für „Dortmunder Schätzchen“: MKK begutachtet private Kunst

0
15
Dr. Christian Walda, Sammlungsleiter des MKK, nimmt ein Kunstwerk unter die Lupe. (Foto: Roland Gorecki, Dortmund Agentur)

Ob Dachbodenfund oder Erbstück: Wer mehr über seine privaten Kunstgegenstände erfahren möchte, kann sie am Freitag, 5. April im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) an der Hansastraße 3 von Fachleuten begutachten lassen.

Von 10 bis 12 Uhr informieren Expertinnen und Experten über den Zustand mitgebrachter Objekte und beraten, wie damit umzugehen ist. Schätzungen zum Wert der Kunstgegenstände sind allerdings ausgeschlossen.

Das Museum erhebt für diesen Service eine Gebühr von 10 Euro für bis zu drei mitgebrachte Objekte.

Der Museumseintritt ist frei.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500