Der Mensch unterwegs zu sich selbst: Adélka John stellt in virtueller städtischer Galerie aus

0
58
Die Künstlerin in der Ausstellung. (Foto: Susanne Henning, Stadt Dortmund)

Die nächste Ausstellung in der Städtischen Galerie Torhaus Rombergpark ist vorerst nur virtuell zu sehen: Ab Sonntag (15. November) zeigt die virtuellen Galerie unter dem Titel „INNER.PLACES“ Arbeiten der Lüdenscheider Künstlerin Adélka John.

Unter der Adresse www.virtuellegalerie-dortmund.de finden sich alle Bilder der Ausstellung sowie eine Einführung in das Werk durch Dr. Susanne Conzen, Leiterin der Städtischen Galerie Lüdenscheid.

Der Mensch auf seiner Reise durch das eigene Leben: In ihren Arbeiten beschäftigt sich Adélka John mit existentiellen Fragen. Ihre von der Literatur inspirierte Malerei versucht sichtbar zu machen, was sich dem Sichtbaren entzieht: In Acryl und Öl verbindet sich Intuition mit Inhalten, die dem Betrachter eigene Interpretationsmöglichkeiten eröffnen. Der Mensch ist unterwegs zu sich selbst, meist in imaginär anmutenden Landschaften. Dabei sind Johns Arbeiten nicht „geschlossen“, sondern haben z.B. fließende Ränder und offene Flächen – zu sehen ist immer nur ein Ausschnitt.

Kunsthistorikerin Dr. Susanne Conzen beschreibt die Arbeiten wie folgt: „Oft kennzeichnet die Figuren eine unwirkliche Schwebe oder sie wirken wie ins Bildfeld appliziert. Trotz ihrer minuziösen Wiedergabe mögen sie eher als ‚pars pro toto‘ für das Menschliche-an-sich stehen. Ihr vermeintlich Individuelles verliert sich in der sie im wahrsten Sinne des Wortes einnehmenden Umgebung.

Dieser Umgebung scheinen die Figuren auf unterschiedliche Weise zu begegnen. Aufgrund der aufwendigen Lasurtechnik gelingt eine atmosphärische Dichte, die zwar landschaftliche Elemente erahnen lässt, aber so in einem eigentümlichen Sfumato belässt, dass etwas Geheimnisvoll-Surreales immer spürbar bleibt. Gibt es ein ‚Dahinter‘, das wir, Außenstehende, die Betrachter, gar nicht erkennen können?“

Zur Künstlerin
Adélka John wurde 1956 in Marienbad, Tschechien geboren und lebt seit 1965 in Deutschland. Nach einem Studium der Psychologie und Erziehungswissenschaft studierte sie Freie Malerei an der Alanus Hochschule in Alfter/Bonn sowie Zeichnen, Malerei und Grafik an der FADBK, Essen sowie der TU Dortmund. Sie ist Mitglied im BBK Westfalen, Dortmund und präsentiert ihre Arbeiten regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen.

Den Flyer zur Ausstellung können Sie unter folgendem Link downloaden: Flyer Adelka John

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments