„BODY & SOUL“: Museum Ostwall im Dortmunder U präsentiert neue Ausstellung in neuen Räumen

0
37
Thomas Bayrle (*1937) Super Colgate, 1965 Holz, Metall, Elektromotor, Ölfarbe Erworben aus der Sammlung Feelisch Bild © VG Bild-Kunst, Bonn 2020 (Foto © Jürgen Spiler)

„BODY & SOUL. Denken, Fühlen, Zähneputzen“
8. Februar 2020 – 27. Februar 2022
Museum Ostwall im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse

Am 7. Februar 2020 eröffnete das Museum Ostwall nach einem mehrmonatigen Umbau der beiden Museumsetagen seine neue Sammlungspräsentation unter dem Titel „BODY & SOUL. Denken, Fühlen, Zähneputzen“. Die Besucherinnen und Besucher erwartet diesmal nicht nur eine inhaltlich spannende Neuinszenierung der MO-Sammlung. Auch die Ausstellungsetagen selbst präsentieren sich in neuem Gewand. Gemeinsam mit dem niederländischen Designbüro Soda hat das Team des MO im Dortmunder U ein gänzlich neues Raumerlebnis geschaffen.

Die Räume: Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

  • größere Räume und niedrigere Wände sorgen für eine leichtere Orientierung
  • weniger optische Störungen, z. B. durch nicht-reflektierenden Fußboden
  • Farbgestaltung, Beschriftung und großformatige Fotografien verbinden das Museum mit dem Treppenhaus und erleichtern die Orientierung im Dortmunder U
  • mehr Aufenthaltsqualität und Gemütlichkeit durch ein neues Farbkonzept, umgearbeitete Möbel, mehr Rundungen, hellere und wärmere Farben, Teppiche, Kissen und Sitzsäcke

Die Ausstellung: BODY & SOUL. Denken, Fühlen. Zähneputzen“
Zum zweiten Mal wird der Sammlungsbestand des MO als Themenausstellung präsentiert. Statt in eine chronologische Präsentation sind die Werke in eine Erzählung eingebunden, die an die Alltagserfahrung der Besucherinnen und Besucher anknüpft. Das bietet einen niedrigschwelligen Zugang zu den Meisterwerken des MO:

Jede und jeder hat einen Körper, der essen und schlafen muss, einen Körper, dem wir Kleider anziehen und mit dem wir Sport treiben, einen Körper, der wächst und altert und irgendwann sterben wird. Jede und jeder hat aber auch Gedanken und Gefühle, die unser Verhältnis zur Welt und zu anderen Menschen prägen.

Zwei Jahre lang zeigt die von Sammlungsleiterin Dr. Nicole Grothe kuratierte Ausstellung „BODY & SOUL. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ 137 Werke aus der Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U, die verschiedene Aspekte unseres Körpers, aber auch unseres Seelenlebens erforschen. Ein umfangreiches, kostenloses Begleitheft liefert Informationen zu den Werken und Kapiteln der Ausstellung.

Die Ausstellung besteht aus neun Kapiteln auf zwei Ebenen.

Auf Ebene 5 geht es um den Körper:

  • Nackt „wie Gott uns schuf?
  • Kleider machen Leute
  • Höher, schneller, weiter
  • Schlaf ist der Bruder des Todes
  • Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen
     

Auf Ebene 4 geht es um die Seele:Welche Farbe hat die Seele?

  • Wovor hast Du Angst?
  • Woran glaubst Du?
  • All You need is love…

Unabhängig von der Ausstellung erscheint anlässlich der Sammlungsneupräsentation der Katalog „Expressionismus und klassische Moderne“ aus der Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U mit Texten von Natalie Calkozan, Nicole Grothe und Edwin Jacobs zu den Meisterwerken der Sammlung des MO.

www.mo.dortmund.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500