Kinderparlament wählte Maskottchen für AWO-Zeitung

0
25
Der große Panda-Bär „Zando Awokita“ wird die neue Kinderseite der AWO Zeitung verschönern. (Foto: AWO)

Mitte Mai tagte erstmals ein Kinderparlament mit 30 Kindern im Stadtzentrum der AWO. Wo sonst eher Sitzungen oder Trainings stattfinden, waren bunte Wesen aus Pappmaché aufgebaut und tobten viele Kinder mit roten Mützen durch den Raum. Denn – seit Mitte März suchten die 15 AWO-Kitas in Dortmund ein Maskottchen für die neue Kinderseite der Dortmunder AWO-Zeitung. Diese hat immerhin eine Auflage von etwa 11.000 Exemplaren, wurde aber bisher eher von Erwachsenen gelesen. Das soll sich mit einer neuen Kinderseite ändern.

So wurde zu einem Wettbewerb aufgerufen und gemeinsam mit den Erzieher*innen ein Maskottchen gestaltet. Die Kinder überlegten, wie es aussehen soll: Sollte es ein Kind, ein Tier oder etwas anderes sein? Es wurde gemeinsam gebastelt, gemalt oder gebaut. Und weil ein Maskottchen auch einen Namen braucht, wurde ein Name gleich mitgesucht. Schon in jeder KITA wurde ein Vorschlag ausgesucht.

Dann war es endlich soweit. Das Kinderparlament kam zusammen, um ein Maskottchen auszuwählen. Und es wurde eine aufregende und ernsthafte Angelegenheit – nicht nur für die Kinder. Jede Kita hatte jeweils zwei Kinder als Abgeordnete geschickt, um den Vorschlag zu präsentieren. Nach Vorstellung der 15 mitgebrachten Maskottchen musste vom Kinderparlament gewählt werden: Jedes Kind nahm sich eine „Mitbestimmermütze“ und hatte damit eine Stimme.

Im ersten Wahlgang legten die Kinder ihre Mützen vor das bevorzugte Maskottchen. Zwei der Maskottchen hatten gleich viele Stimmen und so musste ein letzter Wahlgang zwischen der Roten „AWO Ameise“ aus der Kita Am Howart und dem großen Panda Bär „Zando Awokita“ aus dem Evinger Parkweg entscheiden. Unter großer Spannung wurden die Mützen ausgezählt.

Am Ende war es dann der große Panda-Bär „Zando Awokita“, der nun die neue Kinderseite der AWO Zeitung verschönert. Er wird in der nächsten Ausgabe der AWO-Zeitung vorgestellt.

Info:

  • Die Arbeiterwohlfahrt (AWO)Unterbezirk Dortmund ist ein großer Wohlfahrtsverband mit fast 6.000 Mitgliedern.
  • Die AWO UB Dortmund hat etwa 1.600 Mitarbeiter*innen und hat zahlreiche Einrichtungen in den Bereichen Kinder, Jugendarbeit, Altenhilfe und Eingliederungshilfe, darunter betreibt sie aktuell 15 Kitas in ganz Dortmund.
  • Die Zeitung AWO-Profil erscheint vierteljährlich mit einer Auflage von etwa 11.000 Exemplaren. Die Zeitung wird an alle Mitglieder verschickt, liegt aber auch in vielen Einrichtungen – nicht nur der AWO – aus.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.awo-dortmund.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500