Kinderlachen e. V. startet TV-Livestream mit Corona-Sonderprogramm

0
23
Symbolfoto: pixabay

Die Corona-Epidemie hat auch für gemeinnützige Vereine und Hilfsorganisationen wie Kinderlachen e. V. weitreichende Konsequenzen.

„Wir müssen derzeit viel improvisieren, um unsere Projekte weiterhin so gut es geht zu unterstützen. Normalerweise sind wir immer unterwegs und bringen unsere Sachspenden persönlich zu den bedürftigen Kindern und ihren Familien, den öffentlichen Einrichtungen, Institutionen und Krankenhäusern. Aber das ist aufgrund des ‚Physical Distancings‘ derzeit natürlich nicht möglich“, erklärt Marc Peine, Hauptgeschäftsführer und Mitgründer von Kinderlachen e.V.

Den Kontakt mit den Menschen möchte der Dortmunder Verein dennoch nicht verlieren und startet deshalb sein eigenes Kinderlachen-TV per Livestream.

„In erster Linie möchten wir den Menschen da draußen zeigen, dass man auch in ‚Quarantäne‘ jede Menge Spaß haben kann. Meine Familie und ich haben zum Beispiel den Corona-Zehnkampf ins Leben gerufen, inklusive Sackhüpfen und Schaumkusswettessen“, so Peine schmunzelnd. „Ich denke, viele Leute da draußen machen gerade ganz ähnliche Aktionen und wir möchten diese Geschichten hören oder sehen.“

Mitwirkung erwünscht
Gleichzeitig möchte die Hilfsorganisation aber auch wissen, was die Leute bewegt. Wie sie, ihre Familien und Kinder den Alltag mit Kontaktsperre gestalten. „Vielleicht helfen einige ihren älteren Nachbarn und erledigen deren Einkäufe oder haben andere Hilfsaktionen gestartet“, so Peine. Wer möchte, kann über seine Aktivitäten und Erlebnisse schriftlich berichten oder kleine Videobeiträge erstellen und per E-Mail an info@kinderlachen.de oder über WhatsApp an die Rufnummer 0231 – 5897956 an die Hilfsorganisation senden. „Wir freuen uns über zahlreiche interessante Zusendungen und werden versuchen, alle im Programm zu präsentieren“, fordert Peine zur aktiven Mitwirkung auf.

Daneben werden regelmäßig auch Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, Botschafter wie Marc Marshall, Madlen Kaniuth aus den USA, Nika Krosny, Frank Neuenfels, Martin Limbeck oder ehrenamtliche Helfer per Live-Videochat dazu geschaltet. Sie geben Einblicke, wie sie die derzeitige Ausnahmesituation meistern, und viele nützliche Tipps gegen den Lagerkoller.

Das Corona-Sonderprogramm von Kinderlachen-TV läuft zwei- bis dreimal pro Woche unter www.kinderlachen.tv sowie www.facebook.com/Kinderlachen.eV.

Die nächste Sendung unter andrem mit Kinderlachen-Schirmherr und Comedian Matze Knop findet am Karfreitag-Vormittag, 10. April, statt.

 

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments