Kinderglück e. V. und Deutsches Fußballmuseum luden 150 Kinder ins Fußballmuseum ein

0
50
Foto: Kinderglück e. V.

Der Kinderglück e.V. und das Deutsche Fußballmuseum kooperieren im sozialen Bereich seit 2018, um Kindern und Jugendlichen aus betreuten Situationen die Museumswelt näherzubringen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit und zur Feier eines gemeinsamen Jahresempfangs luden Museum und Verein 150 Kinder aus ganz Dortmund und ihre BetreuerInnen am Freitag, den 22. Februar 2019 zu einem Museumsnachmittag mit Führung durch Museumspädagogen ein. Im Anschluss an die Führung kamen alle Beteiligten zum gemeinsamen Gespräch bei Getränken und Kuchen zusammen. Der Austausch mit den BetreuerInnen diente dazu neue Erkenntnisse zu sammeln, welche zusätzlichen Hilfsmaßnahmen des Kinderglück e.V. die Situation von Kindern in Dortmund sinnvoll verbessern können.

Acht Museumspädagogen warteten auf die 150 Kinder und Jugendlichen, um mit ihnen einen gemeinsamen Museumsnachmittag zu verbringen. Bevor der Rundgang startete, begrüßten Kinderglück-Gründer Bernd Krispin und Museumsdirektor Manuel Neukirchner die Gruppe. Die Kinder kommen aus dem gesamten Dortmunder Stadtgebiet. Für viele war es, nach Aussage ihrer BetreuerInnen, der erste Besuch eines Museums.

„Kindern und Jugendlichen im Rahmen unserer Kunst- und Kulturförderung die Möglichkeit zu bieten sich neue Räume zu erobern, ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung soziale Teilhabe. Eine aktuelle Studie, die Kinder und Jugendliche befragte, kam unter anderem zu dem Ergebnis, dass die junge Generation sich von gesellschaftlichen Aktivitäten nicht ausgeschlossen fühlen will. Durch die Kooperation mit dem Deutschen Fußballmuseum ist es uns möglich, Kindern und Jugendlichen, deren Weg in die Welt mit Stolpern beginnt, die Museumswelt zu öffnen. Sie lernen hier sehr viel und erhöhen ihren Bildungshorizont mit Spaß“, ist sich Kinderglück-Gründer Bernd Krispin sicher.

„Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Kinderglück e. V. gelingt es uns, den Alltag hilfsbedürftiger junger Menschen freundlicher und erlebnisreicher zu gestalten. Der gemeinsame Jahresempfang im Deutschen Fußballmuseum bietet uns Gelegenheit, auf die ersten erfolgreichen Schritte unserer seit Juni 2018 bestehenden Zusammenarbeit zurückzublicken. Vor allem aber wollen wir vorausschauen, um unser Engagement zum Wohle der Kinder nachhaltig zu gestalten“, so Museumsdirektor Manuel Neukirchner.

Die 150 Karten waren innerhalb von weniger als 24 Stunden vergeben und es meldeten sich weitere BetreuerInnen mit ihren Kindern beim Kinderglück e. V., sodass 372 weitere Kartenanfragen vorlagen. Diesen Gruppen ermöglichen es Verein und Museum ebenfalls in den Genuss eines Besuchs inklusive Führung zu kommen. Alle bereits durch den Kinderglück e.V. informierten Gruppen dürfen sich einen Wunschtermin für einen Besuch im Jahr 2019 aussuchen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500