Jugendliche aus Dortmund und Wales drehen gemeinsam

0
156
Jährlich schickt die Junge Akademie für Dokumentarfilm YOUNG DOGS Jugendliche in andere europäische Länder. (Foto: YOUNG DOGS)

Austauschprojekt „Arrivals und Departures“
Gefördert durch den Film Fund Wales und das Land Nordrhein-Westfalen haben
Jugendlichen aus Dortmund und Wales im Oktober die Möglichkeit, gemeinsam
Filme zu drehen. Bewerbungsschluss für das im Dortmunder U angesiedelte
Projekt ist der 15. September.

Europa und Großbritannien – das ist momentan eine schwierige Kombination.
Aber findet das auch die Jugend? Wie denken „die auf der Insel“? Was bewegt
sie? Was bewegt uns hier?

Das Austauschprojekt ist die Chance für 16- bis 20-Jährige, dies- und
jenseits des Ärmelkanals filmische Antworten auf diese Fragen zu suchen.
Mit der Kamera in der Hand können die Teilnehmenden ihre eigenen
Geschichten suchen und finden – mit Themen und Menschen, über die Zeitungen
oder Fernsehsender nicht berichten.

Wann, was, wo?
Ein Vorauswahl-Workshop am 16. September dient der Ideenfindung und
Recherche. Anschließend treffen sich die deutschen und britischen
Teilnehmenden in zwei Workshops in Dortmund und Wales, um kurze
Dokumentarfilme über die jeweils andere Lebenswirklichkeit zu drehen.
Professionelle Filmschaffende aus beiden Ländern begleiten sie. Dabei
werden Grundregeln besprochen, die beim Dreh eines Dokumentarfilms wichtig
sind – von thematischen und journalistischen Fragen bis hin zu denen, die
Ton, Kamera und Schnitt betreffen. Es geht vorrangig um die
inhaltlich-dokumentarische Arbeit mit dem Medium Film.

„Arrivals und Departures“ ist ein Kooperationsprojekt von YOUNG DOGS im
Dortmunder U und dem „Wicked Wales Film Festival“, gefördert durch den Film
Fund Wales und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und
Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Termine
16.9.2017, 11 bis 16 Uhr: Ideen- und Recherchewerkstatt Deutschland
(Vorauswahl)

7. bis 14.10.2017 Filmwerkstatt in Wales (die Projektleitung unterstützt
bei einer nötigen Schulbefreiung)

21. bis 28.10.2017 Filmwerkstatt in Dortmund (1. Herbstferienwoche)

Voraussetzungen
Eingeladen sind 16- bis 20-Jährige, die sich fürs Filmemachen und den Blick
in eine fremde Gesellschaft interessieren. Wer sich bewirbt, sollte möglichst auch einen walisischen Gast aufnehmen können. Das Projekt und die Unterbringung sind kostenfrei. Für die Reisekosten wird ein Beitrag von 100 Euro erhoben. Ausnahmen sind möglich.

Bewerbung
Bitte Lebenslauf und eine Beschreibung des eigenen Interesses am Projekt
(3000 bis 6000 Zeichen) senden an post@youngdogs.org

Fragen an post@youngdogs.org oder telefonisch: 0231 5026 656.

Weitere Informationen zu YOUNG DOGS unter: www.youngdogs.org

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500