Hallenbäder öffnen am 22. Juni wieder

0
43
Wer im städtischen Süd-, Nord- oder Westbad schwimmen gehen möchte, muss sich jeweils am Vortag telefonisch dafür anmelden. (Symbolfoto: IN-StadtMagazine)

Ab Montag, 22. Juni kann in Dortmund wieder geschwommen werden: Die Hallenbäder öffnen ihre Türen wieder.

Dazu zählen das städtische Süd-, West- und Nordbad sowie die Hallenbäder in Aplerbeck, Brackel, Eving, Hörde, Hombruch, Lütgendortmund, Mengede und Scharnhorst, die von Vereinen bzw. der Sportwelt Dortmund betrieben werden. Auch das Vereinsschwimmen kann ab diesem Zeitpunkt wieder starten.

Je nach Beckengröße und Anzahl der Einzelumkleidekabinen wird die Anzahl der Schwimmer*innen in den Hallenbädern auf maximal 30 Personen begrenzt. Der Badbesuch wird in der Regel nur nach Voranmeldung und für bestimmte Zeiten möglich sein.

Detailinformationen zur Wiedereröffnung gibt es in Kürze auf den jeweiligen Internetseiten der Badbetreiber bzw. der Schwimmvereine.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500