Klinikum-Westfalen bietet telefonische Kreißsaalführung

0
21
Im Knappschaftskrankenhaus in Brackel ist am Dienstag ein 65-jähriger Mann mit schweren multiplen chronischen Vorerkrankungen an den Folgen einer Sars-CoV-2-Infektion verstorben.(Archivfoto: IN-StadtMagazine)

Da wegen der Corona-Entwicklung aktuell keine Kreißsaalführungen und Informationsabende durchgeführt werden können, hat sich das Team der Geburtshilfe m Knappschaftskrankenhaus Dortmund etwas Besonderes einfallen lassen.

Am Montag, 6. April, wird zur telefonischen Kreißsaalführung eingeladen. In der Zeit von 19 bis 20.30 Uhr werden Experten alle Fragen “rund um Schwangerschaft und Geburt” beantworten.

  • “Aufgrund der aktuellen Lage halten wir es für besonders wichtig und hilfreich, wenn wir eine andere Art der Kommunikation nutzen, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und für ein persönliches Gespräch für Sie da zu sein”, sagt Chefarzt Dr. Frank Schmolling . Er wird in medizinischen Fragen beraten,
  • Hebamme Nicole Borchardt gibt Auskunft zum Betreuungsangebot der Hebammen und
  • Sozial-Pädagogin Marianne Künstle informiert als Leiterin der Elternschule über die Beratungsangebote vor und nach der Geburt.

Unter folgenden Telefonnummern sind die Experten während der genannten Zeit zu erreichen:

Dr. Frank Schmolling:  0231 922 1241
Nicole Borchardt:         0231 922 1216
Marianne Künstle:        0231 922 1252

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500