Hüttenhospital: Kostenlose Pflegekurse für Angehörige nun auch mehrsprachig

192
Das Team der Familialen Pflege: Kinga Felix-Wieczorek und Marta Oliveira; Foto: Susann Beimann

Hüttenhospital unterstützt nach dem Krankenhausaufenthalt – auf Nachfrage werden jetzt auch Kurse in portugiesischer und polnischer Sprache angeboten.

Angehörige stehen vor großen Herausforderungen, wenn es um die Pflege und Betreuung ihnen nahestehender Personen geht. Mit dem Projekt Familiale Pflege unterstützt das Hüttenhospital seit dem Jahr 2014 Betroffene – ab sofort auch in portugiesischer und polnischer Sprache. Das Alterszentrum der Region berät, begleitet und bildet Interessierte kostenlos aus. Schwerpunkte sind Information, Schulung und Praxisanleitung sowie Beratung im Übergang vom Krankenhaus in die familiale Versorgung.

In Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld und der AOK Nordwest bietet das Hüttenhospital im Rahmen dieses Modellprojektes Initialpflegekurse sowie Demenzpflegekurse an. Es werden Kenntnisse in den Bereichen Grundpflege, Lagerungstechniken, Mobilisation und Bewegung, Umgang mit Inkontinenz, Nahrungs-Darreichungen und Demenzberatung vermittelt. Die Kurse finden an insgesamt drei Tagen statt und werden von qualifizierten Pflegekräften geleitet. Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat – Tests und Prüfungen sind nicht abzulegen. Die Angebote sind auch für Mitglieder anderer Krankenkassen kostenlos.

Interessierte Angehörige und Familien, die einen Kurs in portugiesischer oder polnischer Sprache besuchen möchten, sind herzlich eingeladen, sich zwecks Terminvereinbarung mit Frau Marta Oliveira, Gerontologin und Leiterin der Familialen Pflege im Hüttenhospital, in Verbindung zu setzen: 0231/4619614 oder per E-Mail unter familiale-pflege@huettenhospital.de.

Nähere Informationen unter www.huettenhospital.de und in den Flyern der Familialen Pflege, die an der Pforte bereitliegen.

Hüttenhospital gGmbH, Am Marksbach 28, 44269 Dortmund; Tel. 0231 4619-118

Über das Hüttenhospital
Das Hüttenhospital (Hüttenhospital gemeinnützige GmbH) liegt zentral im Herzen von Dortmund-Hörde. Als Traditionsunternehmen mit mehr als 150 Jahren Erfahrung konnte sich das Unternehmen als Krankenhaus der Grundversorgung mit den Schwerpunkten Innere Medizin, Geriatrie und Intensivmedizin in der Region etablieren.

Seit mehr als 30 Jahren ist das Hüttenhospital mit seinen 164 Betten das Geriatrische Zentrum für alle Menschen aus der Region Dortmund. In seinen Fachabteilungen Innere Medizin, Geriatrie und in der Geriatrischen Tagesklinik werden jährlich rund 3.600 Patienten voll- und teilstationär behandelt. Seit Januar 2017 verfügt das Hüttenhospital auch über eine Geriatrische Institutsambulanz.