Gutes tun und Preis abstauben: Blutspende-Award 2020 würdigt engagierte Spender

0
38
Ein Jahr lang kämpfen Dortmunder Unternehmen und Vereine um den Blutspende-Award 2020. Schon jetzt haben sich zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefunden, die in einem Jahr eine der begehrten Trophäen ihr Eigen nennen möchten. (Foto: Klinikum Dortmund)

Mit der Aktion würdigt das Klinikum Dortmund den Einsatz vieler Mitarbeiter bzw. Mitglieder für die Patienten in Dortmund, denn Blutspenden werden nicht nur für Operationen, sondern z. B. auch zur Behandlung von Krebspatienten eingesetzt.

Wer will, kann sich noch für den Blutspende-Award 2020 anmelden.

Mitmachen kann jede Einrichtung in der Region – vom Kleinstverein bis zum Weltkonzern.
Gewonnen hat die Einrichtung, die im Verhältnis zu ihrer Mitarbeiter- oder Mitgliederzahl
das meiste Blut gespendet hat. Die drei Sieger können dann stolz einen „Blutspende-Award“ ihr Eigen nennen. Eine Anmeldung ist jederzeit per EMail an redaktion@klinikumdo.de möglich.

Hintergrund der Aktion
Da immer weniger Menschen spenden gehen, möchte das Klinikum Dortmund mit dem Blutspende-Award besonderes Engagement ehren. Die im Krankenhausalltag benötigte Blutmenge übersteigt leider die Anzahl der geleisteten Blutkonserven: 50 Liter, also 100 gesunde Spender, werden pro Tag benötigt, um den Bedarf zu decken. Denn Spenderblut wird nicht nur bei Operationen gebraucht, sondern auch u. a. bei Verbrennungspatienten, Frühchen mit Hirnblutungen oder in der Krebstherapie von Kindern und Erwachsenen.

Sowohl Trophäe als auch finanzielle Aufwandsentschädigung sichern
Bei der ersten Spende in der BlutspendeDO erhält man einen 20 Euro-Gutschein für die Thier Galerie. Ab der zweiten Spende wird eine finanzielle Aufwandsentschädigung
über 20 Euro gewährt. Spenden kann jeder Erwachsene zwischen 18
und 68 Jahren, der über 50 kg wiegt.

Die Spendezeiten in der BlutspendeDO sind

  • montags und freitags von 8 bis 15 Uhr,
  • dienstags bis donnerstags von 8 bis 19 Uhr sowie
  • samstags von 8 bis 14 Uhr.

Weitere Informationen gibt es per Telefon unter 0231 953 19999 oder auf www.blutspendedo.de.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments