„You’ll never walk alone“ – Die Geschichte einer Fußballhymne als DVD

202

„Ein Lied zieht hinaus in die Welt“, so lautet ein Titel von Schlagersänger Jürgen Marcus aus den 70er Jahren. Über Schlager und deren Texte kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber im Falle eines Liedes trifft der Titel tatsächlich zu 100 % ins Schwarze.

Der Song „You’ll never walk alone“, für viele DIE Fußballhymne schlechthin, ist tatsächlich um die Welt gezogen. Die Liverpooler Beatband „Gerry And The Pacemakers“ haben es zu einem Nummer 1-Hit in England gemacht, andere Interpreten, wie Elvis, Frank Sinatra, Aretha Franklin, Chris de Burgh oder die Toten Hosen haben es ebenfalls aufgenommen oder in ihren Konzerten präsentiert. Und vor allem ist der Song bei den Spielen einiger Fußballclubs gar nicht mehr wegzudenken. Er bewegt, er kann anfeuern und aufputschen und für manche ist das rund zweieinhalb Minuten lange Lied durchaus so etwas wie ein Gebet. Die Fans des FC Liverpool singen es seit Jahrzehnten und auch beim BVB wird es regelmäßig vor Spielbeginn auf der Südtribüne angestimmt. 1996 hatte die damalige Band „Pur Harmony“ um die Dortmunder Musiker „Kasche“ Kartner und Thomas Henneböhl im Dortmunder Stadion den Song erstmals gespielt und für die Südtribüne ist es seitdem die Ouvertüre zu jedem Heimspiel.

Das Erstaunliche daran ist, dass „You’ll never walk alone“ am Anfang überhaupt nicht als Fußballhymne oder Stadiongesang geplant war. Die Ursprünge des Liedes hatten sogar noch nicht einmal etwas mit Musik zu tun. Schauspieler und BVB-Fan Joachim Król hat sich in dem Film „You’ll never walk alone – die Geschichte eines Songs“ auf Spurensuche begeben und es ist erstaunlich, wohin es ihn dabei verschlagen hat.

Städte wie Budapest, Wien, New York, Los Angeles und natürlich auch Liverpool und Dortmund sind die Schauplätze, in die er auf seiner Suche gelangte. Überall hat er dort interessante Gesprächspartner gefunden, die ihm etwas über die Wurzeln und die Entstehung des Songs oder den Weg des Songs vom Theaterstück zum Musical, vom Singlehit bis zur Stadionhymne berichten konnten. Interviews mit Jürgen Klopp, Norbert Dickel, Campino von den „Toten Hosen“ oder Gerry Marsden, dem Sänger von „Gerry and the Pacemakers“, geben sehr persönliche Einblicke, was sie mit „You’ll never walk alone“ verbinden und was den Song wahrscheinlich für alle Zeiten, zumindest so lange wie auf der Welt Fußball gespielt wird, unsterblich macht.

Die DVD mit dem Film und interessantem Bonusmaterial, wie z. B. mit verschiedenen Versionen des Songs, Szenen und Interviews von der Filmpremiere, ist u. a. in den Fanshops des BVB erhältlich.