Welche BVB-Spieler könnten in Frankreich dabei sein?

0
2217
Verteidiger Mats Hummels ist in der Nationalmannschaft sicher gesetzt.

Für die deutsche Nationalmannschaft hat das Länderspieljahr 2015 mit den Attentaten in Paris und der Länderspielabsage gegen die Niederlande in Hannover leider keinen guten Abschluss gehabt.

Jetzt steht 2016 ganz im Zeichen der EM in Frankreich und der Vorbereitung auf dieses Turnier. Am 23. Mai, zwei Tage nach dem Pokalfinale in Berlin, will Bundestrainer Jogi Löw den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft zur EM-Vorbereitung einladen. Dazu wird sich der vorläufige EM-Kader dann im Trainingslager im schweizerischen Ascona einfinden. Bis zum 31. Mai muss der Bundestrainer dann den endgültigen EM-Kader, bestehend aus 23 Spielern, nominieren.

Welche Spieler des BVB haben aus jetziger Sicht Chancen bei der EM dabei zu sein, vorausgesetzt sie bleiben bis zum Turnierbeginn von Verletzungen verschont?

Sichere Kandidaten/ Gute Chancen

Mats Hummels
Borussias Mannschaftskapitän dürfte nach den zum Ende der Hinrunde überwundenen Leistungsschwankungen einen sicheren Platz in der Nationalelf haben. Nach seinem gegen Eintracht Frankfurt erzielten Treffer für den BVB, schienen Zentnerlasten von ihm abzufallen.

Marco Reus
Nach dem verletzungsbedingten Ausfall bei der WM in Brasilien ist Marco Reus die EM-Teilnahme mehr als zu wünschen. Ein gesunder und beschwerdefrei aufspielender Reus ist für jede Mannschaft ein Gewinn.

Ilkay Gündogan
Auch Gündogan war bei der WM leider nicht dabei, da ihn eine langwierige Verletzung und eine Operation an der Lendenwirbelsäule über ein Jahr für den BVB und die Nationalmannschaft außer Gefecht setzten. In der abgelaufenen Hinrunde zeigt seine Formkurve wieder steil nach oben.

Matthias Ginter
Bei der WM 2014 im WM-Kader, lief das erste Jahr beim BVB für Matthias Ginter nicht so erfolgreich wie erhofft. In dieser Saison blühte Matthias Ginter insbesondere in der ersten Hälfte der Hinrunde regelrecht auf und machte nicht nur im Defensivbereich, sondern auch als Vorbereiter und Torschütze eine gute
Figur.

Eventuell/Fraglich

Marcel Schmelzer
Der kurz vor dem Start der WM 2014 aus dem Aufgebot gestrichene Marcel Schmelzer zeigte sich in der Hinrunde wieder verbessert. Eine neue Chance in der Nationalmannschaft hätte der Dortmunder verdient.

Erik Durm
Nach langer Verletzungspause wird der Abwehrspieler erst wieder langsam in das Team vom BVB herangeführt werden. Daher wird die EM für ihn aller Voraussicht nach noch zu früh kommen.

Sven Bender
Jahrelang beim BVB als feste Größe in der Abwehr gesetzt, hat es Bender in dieser Saison schwer und konnte die Spiele häufig nur als Zuschauer verfolgen. Nur regelmäßige und überzeugende Auftritte in der Rückrunde könnten ihn wieder zu einem Kandidaten für das EM-Aufgebot werden lassen.

Julian Weigl
Quasi als „Nobody“ zum BVB gekommen, hat der Mittelfeldspieler sich in seiner ersten Saison bei Borussia Dortmund bereits einen Stammplatz erarbeitet. Viele sehen in Julian Weigl bereits den nächsten Nationalspieler des BVB.

Roman Weidenfeller
Der in die Nationalmannschaft spätberufene Torwart hätte mit Sicherheit nichts gegen eine Nominierung einzuwenden. Vorbildlich, wie er seine aktuelle Situation bei Borussia Dortmund als Nummer „2“ hinter Roman Bürki akzeptiert. Jogi Löw hatte bereits vor Monaten mitgeteilt, dass er als Backup für Manuel Neuer auf jüngere Torhüter setzen will.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500