Supercup 2017 – knapp am ersten Titel vorbei

0
570

Nur zwei Minuten haben dem BVB gefehlt und die Mannschaft hätte den ersten Titel der neuen Saison gewonnen. Vor 81.360 Zuschauern, was natürlich ein ausverkauftes Dortmunder Stadion bedeutete, musste sich Borussia Dortmund im Supercup im Elfmeterschießen dem FC Bayern München geschlagen geben.

Den Zuschauern wurde ein abwechslungsreiches Spiel geboten. Nach einem Abwehrfehler der Bayern ging der BVB durch ein Tor von Christian Pulisic in der 12. Minute in Führung. Nur sechs Minuten später konnte dann Ex-Borusse Robert Lewandowski den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Das Tor des Polen war wegen einer möglichen Abseitsstellung höchst umstritten. Auch der Videobeweis konnte aufgrund technischer Probleme keine Klarheit erbringen, so dass der Treffer dann letztlich zählte. Nach der Pause gelang Pierre Emerick Aubameyang nach schöner Vorarbeit von Ousmane Dembélé mit einem gekonnten Lupfer erneut die Führung. In der 88. Minute konnte Bayern dann das 2:2 erzielen. In einer unübersichtlichen Situation im Dortmunder Strafraum landete der Ball über Piszczek und Bürki unglücklich im Dortmunder Tor.

Die Entscheidung fiel dann im anschließenden Elfmeterschießen. Während bei den Münchenern Kimmich nicht verwandeln konnte, scheitern beim BVB Rode und Bartra an Neuer-Vertreter Ulreich. Mit 6:7 verlor der BVB und die Bayern starten als Supercup-Gewinner in die neue Saison.

Fazit: Natürlich ist es unglücklich, dass der BVB nach zweimaliger Führung zum Schluss als die unterlegene Mannschaft das Spielfeld verlässt. Aber ein Elfmeterschießen kann immer nur einen Gewinner haben und der hieß dieses Mal eben FC Bayern. Trotzdem waren in diesem Finale viele Ansatzpunkte zu erkennen, die zeigen, dass der BVB auf einem guten Weg ist.

Spieler wie Götze, Schürrle, Schmelzer, Guerreiro, Weigl oder Durm waren beim Supercup-Finale nicht dabei und auch die Liste der verletzten und angeschlagenen Spieler bei den Bayern ist lang. Anfang November gibt es am 11. Spieltag ein Wiedersehen der beiden Teams in Dortmund. Und eins ist jetzt schon sicher. Ein Elfmeterschießen wird es dann nicht geben und wer im Stadion, mit Ausnahme der Bayern-Fans, hätte dann etwas gegen einen Dortmunder Sieg einzuwenden?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500