Paco Alcácer bleibt beim BVB bis 2023

0
28
Michael Zorc und Paco Alcácer (Foto: BVB)

Der BVB, der den Offensivakteur im Sommer vom FC Barcelona ausgeliehen hatte, macht von einer im Leihvertrag verankerten Option Gebrauch und verpflichtet Alcácer für eine festgeschriebene Ablösesumme. Hieraus ergibt sich für Spieler und Club gemäß den bereits im Sommer vereinbarten Modalitäten automatisch ein Vertragsverhältnis bis zum 30. Juni 2023.

Paco Alcácer hat beim BVB wettbewerbsübergreifend in – auf acht Pflichtspiele verteilte – 303 Minuten neun Tore erzielt. Er ist gegenwärtig alle 44 Minuten an einem BVB-Tor beteiligt.

„Wir haben den FC Barcelona heute unterrichtet, dass wir die Kaufoption ziehen werden. Paco ist mit ganzem Herzen bei uns, er hat sich schnell integriert und ist zu einem festen Bestandteil unseres Kaders geworden“, sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc und fügt hinzu: „Er ist ein echter Torjäger von hoher fußballerischer Qualität, der schon einige wichtige Spiele für uns entschieden hat. Wir freuen uns auf viele weitere Tore und Vorlagen von Paco in den kommenden Jahren.“

Paco Alcácer betont: „Ich bin sehr glücklich in Dortmund, beim BVB und in dieser wunderbaren Mannschaft. Borussia Dortmund war und ist für mich genau die richtige Entscheidung. Ich werde alles versuchen, um mich mit Leistung und Toren für das Vertrauen zu bedanken!“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500