Liebe zum BVB nicht „alles nur Fassade“

0
42
Annette und Peter Niedecker mit drei ihrer fünf Töchter vor dem BVB-Graffiti. (Foto: IN-StadtMagazine)

Der Mengeder Peter Niedecker hatte sein Schlüsselerlebnis, das ihn zum glühenden BVB-Fan werden ließ, als er als Zehnjähriger mit seinem Großvater ein Auswärtsspiel der Borussia gegen Schalke 04 besuchte und dieses auch heute noch vor Augen hat.

Die Liebe zu Borussia Dortmund ging sogar so weit, dass er und Ehefrau Annette die Hauseingangsfassade mit einem Graffiti von einem Duisburger Künstler verschönern ließen. Das Bild zeigt neben einem BVB-Logo auch die vier tragenden Säulen der Dortmunder Wirtschaft: Kohle, Fußball, Stahl und Bier.

Bei dem Projekt „Fußballfans im Training“, welches von der Deutschen Krebshilfe in Kooperation mit Bundesligavereinen ins Leben gerufen wurde, gehörte Peter Niedecker zum ersten Team, das von einem Trainer und in einer Sportstätte des BVB zum nachhaltigen Abnehmen geschult wurde. Nähere Infos unter: www.fussballfansimtraining.de/ueber-ffit/

Auch die Töchter sind bereits schwarz-gelb infiziert und durften schon als Einlaufkind mit den großen Fußballstars bei Champions- oder Europapokal-Spielen in den Dortmunder Fußballtempel einmarschieren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500