110 Jahre BVB: Fan-Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche gefeiert

0
70
Ganz in Schwarz-Gelb feierten mehr als 250 Fans von Borussia Dortmund in der Dreifaltigkeitskirche einen ökumenischen Gottesdienst am Gründungstag des Vereins. (Fotos: privat – zur Verfügung gestellt von Gemeindereferent Karsten Haug)

Zum 110. Geburtstag von Borussia Dortmund feierte die schwarzgelbe Fangemeinde am 19.12., um 18:09 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche am Borsigplatz einen ökumenischen Gottesdienst. Über 250 Fans kamen zu diesem Geburtstagsgottesdienst in die Kirche der BVB-Gründer.

18 Männer der katholischen Jünglingssodalität gründeten am 19.12.1909 den Ballspielverein Borussia. Daran wurde in dem Gottesdienst erinnert. Die Jubiläumspredigt hielt in diesem Jahr Fred Ape. Der Dortmunder Liedermacher und Musikkabarettist hielt einen flammenden Appell für Mitmenschlichkeit, für Solidarität aller Menschen und den Einsatz für die Schöpfung.

Die Jubiläumspredigt hielt in diesem Jahr Fred Ape. Der Dortmunder Liedermacher und Musikkabarettist hielt einen flammenden Appell für Mitmenschlichkeit.

Auch die BVB-Familie nahm er angesichts der Ereignisse rund um das Spiel am 26.01.2019 gegen Hannover 96 in die Pflicht, als sogenannte „Fans“ angesichts des Gedenkens zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren einen ohrenbetäubenden Lärm veranstalteten und das Gedenken an die Toten damit verunglimpften. Fred Ape: „Seien wir achtsam, lasst uns Haltung zeigen und Gesicht. Mischen wir uns ein, denken wir nach und hören auf zu schreien. Außer nach einem Tor von uns!“

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von den Phoenix Harmonists mit sowohl gefühlvollen als auch mitreißenden Liedern.

Das Erzbistum Paderborn fördert die Fanpastoral am Standort der Dreifaltigkeitskirche in Dortmund.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500