funDOmio spendet Flaschenpfand an Stiftung help and hope

0
48
(v. l.): Patrick Loritz, Gaby Isken, Sandra Heller, Nils Linke, Rudolf Isken an einer der Pfandstationen bei funDOmio. (Foto: Stiftung help and hope)

Der „Pop Up“-Freizeitpark funDOmio spendet das gesammelte Flaschenpfand an die Stiftung help and hope und unterstützt damit die Verwirklichung eines Herbstferienprogramms für Kinder auf Gut Königsmühle in Dortmund.

„Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften verkaufen wir im Park Getränke in Flaschen und fordern die Besucher auf, das Flaschenpfand an entsprechenden Stationen zu spenden. Somit kann jeder Besucher etwas zu einem guten Zweck beitragen“, so Patrick Arens, Veranstalter von funDOmio.

Nach den sechs Wochen „Pop Up“-Freizeitpark“ wird Kassensturz gemacht und der Erlös aus der Pfandaktion an die Stiftung help and hope übergeben. Die Spende soll in das Herbstferienprogramm für Kinder auf Gut Königsmühle fließen.

„Unser Sommerferienprogramm hat kürzlich gestartet und wir stehen hier im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt. Daher planen wir auch im Herbst das Angebot aufrechtzuerhalten und so vielen Kindern eine tolle Zeit auf unserem Natur- und Erlebnishof zu ermöglichen“, so Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope.

Der Mengeder Gutshof ist ein Ort für Kinder und Jugendliche, auf dem sie die Natur entdecken und erleben können. Das bestehende Programm soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut und entwickelt werden. Dabei setzt die Stiftung auf ein ganzheitliches Konzept, bei dem die wertschätzende Grundhaltung gegenüber jedem Menschen, Tieren und der Natur sowie inklusives Arbeiten im Vordergrund stehen.

„Natürlich würden wir uns riesig freuen, wenn viele Besucher ihr Pfand spenden und so am Ende eine tolle Summe den Kindern zugutekommt“, so Heller abschließend.

Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie hier: www.helpandhope-stiftung.com

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments