Dortmunder Zahnärzte e. V. spendet an Ambulanten Kinderhospizdienst Löwenzahn

0
13
Dr. Joachim Otto, Vorsitzender des Vereins Dortmunder Zahnärzte helfen e.V. (rechts), übergibt Thorsten Haase vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn, die Spende.(Foto: Löwenzahn)

Der Dortmunder Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn befindet sich seit der Gründung im Jahr 2018 in der Aufbau- und Stabilisierungsphase. Über 300 Kinder in Dortmund sind lebensverkürzend erkrankt, das bedeutet, sie sterben, bevor Sie erwachsen werden.

Löwenzahn hilft diesen Kindern und ihren Familien in Dortmund
Stefan Bender, Stiftungskoordinator des Vereins, berichtet: „Derzeit werden 32 betroffene Kinder von unseren ausgebildeten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen begleitet. Unser Fokus liegt auf der Unterstützung der Betroffenen zuhause. Vorlesen, gemeinsam Spielen oder den Eltern nur Zeit Schenken, beschreibt unseren Einsatz vor Ort. Unsere Betreuungsarbeit wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geleistet.“

Mit der großzügigen Spende des Dortmunder Zahnärzte e. V. könne der Dienst in den neuen Räumen die Ausbildung von dringend benötigten ehrenamtlichen Fachkräften finanzieren. Sie werden in einem 100-stündigen Kurs vorbereitet. Dieser Kurs umfasst fachliche und emotionale Aspekte, wobei insbesondere die positive Haltung zum erkrankten Kind, zur Familie und die eigene Motivation im Mittelpunkt stehen.

Dr. Joachim Otto, Vorsitzender des Vereins Dortmunder Zahnärzte helfen e. V. fügt lobend hinzu: „Eine ehrenamtliche Mitarbeiter*innen schenkt im Durchschnitt jährlich im Jahr 150 Stunden ihrer Zeit für die Begleitung lebensverkürzend erkrankter Kinder. Für die betroffenen Familien und Kinder sind die Hilfen der Ehrenamtlichen stets kostenfrei. Wir sind stolz darauf, das Engagement des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenzahn auf diese Weise unterstützen zu dürfen.“

Der Verein Dortmunder Zahnärzte helfen e. V. besteht seit 1999. Seit 2003 kommt der Erlös der Altgold-Sammelaktion sozialen Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche zugute. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins.

Unter www.dozv.de informiert der Verein ausführlich und aktuell über die Altgold-Sammelaktion sowie über alle an der Aktion teilnehmenden Zahnärzte.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500