Dortmund Airport startet in die Wintersaison

0
16
Die Naturschutzverbände kritisieren den Ausbau des Flughafens Dortmund als unverantwortlich. Außerdem erfordere er ein öffentliches Planfeststellungsverfahren. (Archivfoto: IN-StadtMagazine)

Mit dem Ende der Herbstferien endet am heutigen Sonntag, den 25. Oktober, auch der Sommerflugplan am Dortmund Airport. Während der Wintersaison, die bis Ende März 2021 geht, werden 42 Ziele in 25 verschiedene Länder ab dem Dortmunder Flughafen angeflogen. 

Die Vielfalt der Strecken steigt in der Wintersaison 2020/2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (39 Ziele in 22 Ländern). Sowohl Sonnenanbeter als auch Aktivurlauber und Städte-Liebhaber werden im breiten Angebots-Portfolio fündig. Neben Metropolen wie London, Wien oder Sofia, werden auch kleinere Städte wie Riga und Vilnius angesteuert, die gerade in der Adventszeit einen besonderen Charme haben. Naturliebhaber kommen in Island und Wintersportfans zum Beispiel in Georgien auf ihre Kosten. Wer es lieber sonnig mag und den kühleren Temperaturen entfliehen möchte, kann Flugverbindungen vom Dortmund Airport nach Fuerteentura, Zypern, Italien und Griechenland nutzen.

Die ungarische Airline Wizz Air nimmt ab dem 13. Dezember Porto neu ins Programm auf. Die Metropole des portugiesischen Nordens ist neben ihrer Traditionsverbundenheit auch ein moderner und aufstrebender Ort voller Lebensfreude. Porto lockt mit mediterranem Klima, das auch im Winter noch zum Schlendern entlang der Küste einlädt. Auch die Fluggesellschaft Ryanair hat ihr Angebot in die heimliche Hauptstadt Portugals für die Wintersaison erhöht.

Damit steigt im Vergleich zum Winterflugplan 2019/2020 zwar die Vielfalt, allerdings rechnet der Flughafen aufgrund von verringerten Frequenzen, schlechteren Auslastungen und neuen Restriktionen und Reisewarnungen mit deutlich weniger Passagieren und Flugbewegungen. „Eine genaue Prognose, wie viele Passagiere wir während der Wintersaison am Flughafen begrüßen dürfen, ist unmöglich. Wir gehen davon aus, dass wir höchstens 40 – 50 Prozent des Vorjahresniveaus erreichen werden. Je nach Infektionsgeschehen, Teststrategie und der allgemeinen Entwicklung kann die Zahl aber sowohl deutlich darunter als auch darüber liegen. Nichtsdestotrotz freuen wir uns, dass wir unseren Fluggästen auch während der Corona-Pandemie ein vielfältiges Strecken-Angebot bieten können“, so Guido Miletic, Abteilungsleiter Marketing & Sales am Dortmund Airport. In der vergangenen Wintersaison nutzten rund 960.000 Passagiere den Dortmunder Flughafen.

Informationen zu den geltenden Hygieneregeln und Einreisebestimmungen in den Urlaubsregionen gibt das Auswärtige Amt auf seiner Webseite.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments