DASA Jugendkongress: Impulse für eine nachhaltige Ausbildung

0
12
Einfach mal machen. Der DASA-Jugendkongress setzt auf niederschwellige Praxis-Angebote. © Andreas Wahlbrink

Das Thema Klimawandel ist längst in den Schulen angekommen. Nachhaltigkeit ist kein Nischenthema mehr. Daher widmet sich die DASA Arbeitswelt Ausstellung auf ihrem diesjährigen DASA-Jugendkongress insbesondere den Ausbildungswegen, die in eine ökologischere und sozialverträglichere Zukunft weisen.

Am 18. und 19. September von 9 bis 13 Uhr ist es wieder soweit.

Die traditionsreiche DASA-Veranstaltung zur Berufsorientierung sorgt für gute Ideen in Sachen Start in die Arbeitswelt. Themenrouten zur Berufsberatung, Gesundheit und Ernährung, Handwerk und Technik sowie Dienstleitung geben eine erste Orientierung.

Doch die Besonderheit liegt mehr und mehr bei den Impulsen zu alternativen Job-Möglichkeiten, beim Austesten von Stärken und Talenten und in Angeboten für Geflüchtete oder Förderschüler*innen.

Erstmalig zu Gast: Die „GemüseAckerdemie“, die Jugendlichen vermittelt, wo Lebensmittel herkommen, damit sie bewusster damit umgehen. Ebenfalls neu dabei sind Workshops zum kreativen Schreiben mit Poetry-Slammer Jason Bartsch oder  Mitmach-Stationen mit den Gründerinnen vom frisch gestarteten Dortmunder Unverpackt-Laden „Frau Lose“.

Hautnah berichten Unternehmen aus der Region, wie sie fair und umweltsensibel ausbilden. Daneben gibt es das bewährte Bewerbungstraining der Agentur für Arbeit in Dortmund. Ein Zertifikat für den Berufswahlpass erhalten die Schüler*innen ab 14 Jahren nach Erledigung einiger Praxis-Aufgaben obendrein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500