Coronavirus: 20 weitere positive Testergebnisse und ein weiterer Todesfall

0
18
Foto: pixabay

Am heutigen Freitag sind 20 positive Testergebnisse hinzugekommen. Somit liegen seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund insgesamt 1354 positive Tests vor. 1157 Patient*innen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen. Aktuell sind in Dortmund insgesamt 180 Menschen infiziert.

Fünf der 20 Neuinfektionen betreffen Reiserückkehrer*innen, 12 Neuinfektionen sind voneinander unabhängige Einzelfälle. Weiterhin gibt es drei miteinander zusammenhängende Fälle in einer Familie.

Bedauerlicherweise gibt es einen weiteren Todesfall. Es handelt sich um einen 81-jährigen Mann, der an relevanten Vorerkrankungen litt. Er wurde Anfang der Woche bei Aufnahme in ein Castroper Krankenhaus positiv getestet und verstarb gestern.

Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, vier von ihnen intensivmedizinisch und beatmet.

Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten
Ab morgen (Samstag) gilt bundesweit die Testpflicht für Reiserückkehrende aus Risikogebieten. Alternativ dazu können sich Menschen, die aus Risikogebieten kommen, in 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. Wer dies nicht einhält, muss mit Bußgeldern rechnen.

In Dortmund können sich Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten in der städtischen Corona-Teststelle am Klinikum Nord testen lassen (Anfahrt über die Beethovenstraße). Die Teststelle bietet kostenlose Testungen für Reisende aus Risikogebieten, die auf dem Landweg nach Dortmund zurückgekommen sind.

Die Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr.

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments