BUND begrüßt Vereinbarung der GRÜNEN mit der CDU

0
130
Foto: IN-StadtMagazine

In einer Pressemitteilung erklärt der BUND:

„Mit großer Freude hat der BUND heute die Vereinbarung der GRÜNEN mit der CDU vernommen. Insbesondere der Planungsstopp für die OWIIIa, die Erklärung, dass es keinen Flughafenausbau gibt und der Verkauf der STEAG-Beteiligung der Stadt sind neben der Forcierung des Radschnellwegs RS1 Punkte, die von der Dortmunder Umweltbewegung seit langem gefordert, aber bislang mit der bisherigen Ratsmehrheit nicht umsetzbar waren.

Diese Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt hin zur Verkehrs- und Klimawende in Dortmund. Der BUND hofft, dass mit dieser Vereinbarung auch eine neue Gesprächskultur in Dortmund Einzug hält und Fragen des Klima-, Umwelt- und Naturschutzes nicht nur angekündigt, sondern endlich realisiert werden.“

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments