Straße „Hauert“ wird südlich der S-Bahn saniert und zur neuen Landesstraße L609 – auch L649 wird verlegt

0
34
Die Abschnitte der L649 und L609 innerhalb von Oespel (dunkelgrün markiert) werden abgestuft, die Abschnitte der Brennaborstraße und der Straße Hauert (violett markiert) werden aufgestuft. Gestrichelte Linie bedeutet innerhalb geschlossener Ortschaft (Straßenbaulast Stadt Dortmund), ununterbrochene Linie bedeutet außer-halb geschlossener Ortschaft „freie Strecke“ (Straßenbaulast Landesbetrieb Straßenbau NRW).

Seit dem 12.08.19 saniert der Landesbetrieb Straßenbau NRW die Straße Hauert zwischen der S-Bahn-Linie und der Universitätsstraße.

Aufgrund noch ausstehender und notwendiger Bauarbeiten am Hauert einigten sich die Stadt Dortmund und der Landesbetrieb Straßenbau NRW in einer Übergabevereinbarung darauf, dass der Landesbetrieb Straßenbau NRW den Hauert saniert und die Kosten durch die Stadt Dortmund erstattet werden.

Durch den mittlerweile begonnenen Umbau der Straße Hauert entfallen die bisher geduldeten, jedoch illegalen Stellplätze am Straßenrand.

Mittelfristig ist eine Stellplatzanlage westlich des Hauerts in unmittelbarer Nähe der S-Bahn geplant. Die Zufahrt zur neuen Anlage wird bei der jetzigen Sanierung vorbereitet.

Grund für die Übergabe der Straße Hauert an das Land ist ein Ratsbeschluss aus dem Jahr 2014. Das dort beschlossene Klassifizierungskonzept konnte für die südlich der A40 im Ortsteil Oespel gelegenen Abschnitte der L609 und L649 mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW schlussabgestimmt werden.

Durch die schon vor langem realisierte Umgestaltung des Sebrathweg zur Anliegerstraße und Sackgasse hat der Straßenzug Sebrathweg/Julius-Vogel-Straße/Ewald-Görshop-Straße seine Verkehrsbedeutung für den Durchgangsverkehr verloren. Dadurch wurde es erforderlich, diesen Straßenzug der L609 zur Gemeindestraße abzustufen. Ebenso wird der Steinsweg zwischen Brennaborstraße und Universitätsstraße (L649) zur Gemeindestraße.

Im Gegenzug werden die Brennaborstraße und der Hauert bzw. die Universitätsstraße zu Landesstraßen (L609 und L649). Für die genannten Straßenabschnitte verändern sich entsprechend der Umbenennung die Zuständigkeiten. Eine Veränderung der Verkehrsbelastung ist hierdurch nicht zu erwarten.

Die Umstufungen als Übersicht:
L609

  • Aufstufung des Straßenzugs Hauert/Universitätsstraße zwischen Brennaborstraße und Stockumer Straße von einer Gemeindestraße zur L609.
  • Abstufung der bisherigen, zum Teil überbauten Trasse der L609 über Sebrathweg/Julius-Vogel-Straße/Ewald-Görshop-Straße zwischen Brennaborstraße und Universitätsstraße zur Gemeindestraße.

L649

  • Aufstufung der Brennaborstraße zwischen Steinsweg und Hauert von einer Gemeindestraße zur L649
  • Abstufung des Steinswegs zwischen Brennaborstraße und Universitätsstraße von L649 zur Gemeindestraße.

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500