Stadt Dortmund unterstützt „Regionales Mobilitätsentwicklungskonzept“ des RVR

0
39
Archivfoto: IN-StadtMagazine

Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat in einem umfassenden, mehr­jährigen Prozess den Entwurf für ein Regionales Mobilitätsentwicklungs­konzept erarbeitet. Diese Erarbeitung wurde durch den Geschäfts­bereich Mobilitätsplanung im Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Dortmund von Anfang an durch die Teilnahme an den Sitzung des Arbeitskreises Regionale Mobilität begleitet. Die Verwaltung begrüßt die Initiative des RVR ausdrücklich, eine zukunftsfähige, integrierte und kooperative Mobilitätsentwicklung in der Region voranzutreiben.

Die Leitsätze des Regionalen Mobilitätsentwicklungskonzeptes, die der RVR entwickelt hat, entsprechen auch dem Zielkonzepte des Masterplans Mobilität der Stadt Dortmund.

Das Regionale Mobilitätsentwicklungskonzept ist jedoch keine Handlungsanweisung an die Kommunen. Der RVR wird nun ein Konzept zur Umsetzung erar­beiten. Allerdings kann das vorliegende Konzept ein wichtiger Impuls für die weiteren Diskussionen in der Stadt Dortmund sein – beispielsweise zu den noch ausstehenden Teilkonzepten des Masterplans Mobilität 2030.

Das vom RVR vorgeschlagene regionale Modellprojekt „Dortmund Airport – Anbindung an den regionalen ÖPNV schaffen“, das die direkte Vernetzung des Flughafens mit der Stadtbahn vorsieht, ist aus Sicht der Planungsverwaltung der Stadt Dortmund jedoch kein prioritär zu verfolgendes Modellprojekt für die Region, da die Fluggastzahlen keinen ausreichenden Nutzen-Kosten-Faktor erwarten lassen.

Aus Sicht der Stadt Dortmund gibt es andere Optionen zur weiteren Entwicklung der Stadtbahn im städtischen ÖPNV-Netz, die dringender verfolgt werden sollten – so zum Beispiel die Verlängerung der Stadtbahn auf das ehemalige Gelände der Westfalenhütte.

Nach der politischen Befassung im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestal­tung und Wohnen sowie im Rat der Stadt Dortmund im Mai wird der Beschluss der Stadt Dortmund dem RVR zur weiteren Beratung mitgeteilt.

Der vollständige Entwurf des Endberichtes steht unter www.rvr.ruhr/themen/mobilitaet/mobilitaetsentwicklungskonzept/ zum Download zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500