Hyundai i10 überrascht mit Technik wie ein Großer

0
11
Foto: Hyundai

Zum Jahreswechsel 2019/2020 brachte Hyundai die dritte Generation des Kleinstwagens Hyundai i10 an den Start. Zu haben ist der Hyundai i10 nur als Fünftürer, dafür aber wahlweise als Vier- oder Fünfsitzer. Zur Auswahl stehen vier Ausstattungslinien und vier Antriebskombinationen. Im Fokus der Entwicklung des neuen Hyundai i10 standen Komfort, Sicherheit, Konnektivität und Design.

„Während andere Hersteller das Kleinstwagen-Segment verlassen, zeigen wir mit dem neuen i10 ein klares Bekenntnis zu dieser Klasse. Wir sehen weiterhin eine große Nachfrage unserer Kunden nach konventionell angetriebenen Kleinstwagen“, erklärt Jürgen Keller, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland. Und ergänzt: „Der neue i10 vereint ein sportlich attraktives Design mit einem begeisternden Fahrerlebnis sowie mit modernsten Sicherheits- und Konnektivitätslösungen. Eben ein typischer Hyundai!“

Seine Länge ist sein Erfolgsgeheimnis
Vor allem Städter brauchen oft kein großes Auto und sind bei der Parkplatzsuche über jeden gesparten Zentimeter Länge froh. Der neue Hyundai i10 belässt es daher bei den stadttauglichen 3,67 Metern Länge des Vorgängers. Weil der Koreaner allerdings etwas niedriger und breiter geworden ist, ergeben sich optisch neue Proportionen – und das lässt den Kleinen deutlich präsenter wirken. Das Kofferraumvolumen bleibt mit 252 Liter auf dem Niveau des Vorgängers.

Zahlreiche Assistenzsysteme serienmäßig
Maßstäbe setzt der Kleinstwagen vor allem bei den aktiven Assistenzsystemen sowie der Konnektivität und bietet Komfort- und Sicherheitsausstattung, die so bisher nur in höheren Fahrzeugsegmenten bestellbar war. So verfügen alle i10 ab Werk über einen aktiven Spurhalteassistenten, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Limiter, einen Fernlichtassistenten und einen Front-Kollisionswarner mit Fußgängererkennung. Der Aufmerksamkeitsassistent warnt den Fahrer akustisch und visuell, wenn er Anzeichen einer Ermüdung registriert.Ebenfalls serienmäßig an Bord: das automatische Notrufsystem eCall, das sich aktiviert, wenn bei einem Unfall die Airbags ausgelöst werden. Vorbildlich sind auch das optionale Telematiksystem Bluelink® sowie der neue – je nach Ausstattungslinie – serienmäßige 8-Zoll-Farb-Touchscreen inklusive Smartphone-Anbindung.

Beim neuen Hyundai i10 stehen zum Verkaufsbeginn zwei effiziente Benzinmotoren mit 1.0 oder 1.2 Liter Hubraum sowie ein 5-Gang-Schaltgetriebe und eine Automatikversion. Serienmäßig in allen i10 ist die automatische Start-Stopp-Funktion, die den Motor beispielsweise beim Ampelstopp abschaltet.

Den Einstieg ab 10.990 Euro bildet der viersitzige i10 Pure mit dem 49 kW (67 PS) starken 1.0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor und 5-Gang-Schaltgetriebe. Die Topausstattung heißt „Style“ und startet bei 16.690 Euro.

Unschlagbar ist das Garantiepaket. Bei allen Hyundai Neuwagen gilt die umfassende 5-Jahres-Fahrzeugherstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung beim Kauf des Fahrzeugs bei einem autorisierten Hyundai Vertragshändler.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500