Experten-Tipp zum Thema „Achsvermessung“

0
259

Genauso wichtig wie das regelmäßige Auswuchten der PKW-Räder ist die kontinuierliche Achsvermessung des Fahrzeugs. Warum dies so ist, erläutert Michael Schnabel, Reifenexperte von Quick Reifendiscount.

„Durch die ständige Nutzung des Fahrzeugs werden die Achsteile sehr stark beansprucht. So verstellt sich die Spur unter anderem durch das Befahren eines Bordsteins, das Durchfahren von Schlaglöchern auf der Fahrbahn, Beschädigung der Achse durch einen Unfall und durch Verschleiß der Stoßdämpfer.“

Wie macht sich eine verstellte Spur im Fahrbetrieb bemerkbar?
„Das Auto zieht gerne zu einer Seite, das Fahrwerk rumpelt, in Kurven quietscht es. Eine verstellte Spur kann zudem zu merkbarem Unter- oder Übersteuern führen, die Funktionen von Assistenzsystemen können beeinträchtigt sein. Es entsteht ein unsicheres Fahrgefühl, das im Endeffekt leicht behoben werden kann.“

Was passiert bei der Achsvermessung?
„Bei der computergesteuerten Achsvermessung, oder auch Spureinstellung, werden alle vier Räder korrekt zueinander eingestellt und mit dem Lenkrad in eine Spur gebracht. Dafür werden an jedem Rad großvolumige Sensoren befestigt und mit dem Achsvermessungs-Computer verbunden. So werden alle relevanten Achsmessdaten erfasst und gleichzeitig mit den Sollwerten des Fahrzeugs verglichen und entsprechend angeglichen.

Welche Vorteile ergeben sich daraus?
Zum einen wird ein optimaler Geradeauslauf des Fahrzeugs ermöglicht – die Fahrsicherheit erhöht sich spürbar. Zum anderen wird der Verschleiß der Reifen gesenkt, durch reduzierten Rollwiderstand der Pneus wird weniger Kraftstoff verbraucht.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments