Dreipunkt-Sicherheitsgurt rettet seit 60 Jahren Leben

0
29
Bitte einsteigen: Der Volvo PV544 war das erste Serienfahrzeug, in dem man sich mit einem Dreipunktgurt im Sitz fixieren konnte. (Foto: Volvo)

Eine spektakuläre Erfindung für die ganze Menschheit:

Wir schreiben den August des Jahres 1958: Der Volvo PV544 wird als modernisierte Version des Volvo PV444 eingeführt. Für eine bessere Sicht wird die Karosserie mit einer größeren, gewölbten Windschutzscheibe und einer größeren Heckscheibe ausgestattet. Auch im Inneren gibt es Neues: Für mehr Sicherheit ist das Armaturenbrett an der Oberseite gepolstert. Der Bandtacho zeigt ähnlich einem Thermometer die Geschwindigkeit mit einem roten Streifen an. Um den Komfort im Vergleich zum Vorgänger Volvo PV444 zu verbessern und Raum für eine zusätzliche Person zu schaffen, wird die Rückbank neu gestaltet. Auch in technischer Hinsicht erfährt das Modell eine Auffrischung. Beim Volvo PV444 hatte es nur in Nordamerika eine zweite Motorvariante gegeben. Beim Volvo PV544 gibt es nun standardmäßig eine Alternative. Auch das 4-Gang-Schaltgetriebe ist hier zum ersten Mal erhältlich.

60 Jahre Dreipunkt-Sicherheitsgurt
Die wichtigste Neuheit des Jahres 1959 ist jedoch der bei Volvo PV 544 serienmäßige Dreipunkt-Sicherheitsgurt. Expertenschätzungen zufolge soll die Erfindung des schwedischen Volvo-Ingenieurs Nils Ivar Bohlin mittlerweile zum Lebensretter für mehr als eine Million Unfallbeteiligte geworden sein. Der Klippan-Gurt „System Volvo“ bietet bereits vor 60 Jahren eine Einhandbedienung. Britax aus Großbritannien bietet ab Juni 1963 erstmals einen Automatikgurt mit Zweihandbedienung an. In den USA werden ab 1966 Sicherheitsgurte in allen Neuwagen vorgeschrieben. Die Erfindung des Dreipunkt-Sicherheitsgurtes wählt das Deutsche Patentamt 1985 als eine der acht Erfindungen, die der Menschheit in den letzten 100 Jahren den größten Nutzen brachten.

Die Einführung von Automatikgurten mit Einhandbedienung Ende der 1960er Jahre (erstmals 1968 bei Volvo) und der serienmäßige Einbau der Befestigungspunkte waren wesentliche Voraussetzung für eine breitere Akzeptanz.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500