Baumaßnahme Ostwall zwischen Brüderweg und Kleppingstraße verzögert sich

22
Foto: IN-StadtMagazine

Archäologischer Funde haben zu einer Terminverschiebung der Kanalbau- und Straßenbauarbeiten in der Straße Ostwall im Bereich zwischen Brüderweg und Olpe geführt, teilt Sylvia Uehlendahl, die Leiterin des Tiefbauamtes mit. Die einspurige Verkehrsführung vom Brüderweg in Fahrtrichtung Kleppingstraße muss voraussichtlich bis zum 1. September 2018 um 5 Uhr verlängert werden.

Auch die Zufahrt zu den Ortsfahrbahnen des Schwanenwall und des Ostwall bleibt bis zum 30. August 2018 gesperrt. Der Individualverkehr wird weiterhin einspurig über den Außenring geführt. Hierzu bleibt im Schwanenwall eine weitere Geradeausspur und in der Hamburger Straße eine Linksabbiegespur eingezogen.

An der Kreuzung Ostwall/Kleppingstraße werden alle Verkehrsbeziehungen in Fahrtrichtung Hagen und in Fahrtrichtung Innenstadt gewährleistet.

Das Tiefbauamt empfiehlt, ab der Kreuzung Burgwall den Wallring über Königswall, Hoher Wall, Hiltropwall, und Südwall in Fahrtrichtung Süden (B54 Hagen) zu nutzen.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Auch die Informationen zu dieser Baustellen werden kurzfristig im Internet unter www.baustellen.dortmund.de abrufbar sein.