Abgefahren: Tuning World Bodensee gab vier Tage lang Gas

0
1600
Fotos: Messe Friedrichshafen

Heißestes Fahrgestell: Julia Oemler wird Miss Tuning 2016 – Veredelt, verchromt und PS-stark präsentierte sich die Tuning World Bodensee im Mai auf dem Messegelände. Branchenvertreter von Tuning-Industrie und Handel, Club-Szene und Automobil-Fans aus ganz Europa zelebrierten in Friedrichshafen die Liebe zur Individualisierung. 103 800 Besucher (2015: 103 320) ließen sich bei 201 Ausstellern und 154 Clubständen von der automobilen Vielfalt und den Tuning-Trends für die kommende Saison inspirieren. Neben mehr als 1 000 Show-, Sport- und US-Cars brachte das Rahmenprogramm unter anderem mit dem European Tuning Showdown, dem Speed Drift Germany sowie der Wahl zur Miss Tuning die PS-Freunde auf Touren.
Sonne satt, schöne Autos und jede Menge Pferdestärken – die 14. Auflage der Tuning World Bodensee hat einmal mehr bewiesen, dass das Messe-Event zu den wichtigsten Taktgebern der internationalen Club- und Tuningszene zählt“, erklärt Messechef Klaus Wellmann. Projektleiter Dirk Kreidenweiß ergänzt: „Auch in diesem Jahr konnte die Veranstaltung mit einzigartigen Autos, heißen Frauen und hohem Unterhaltungsfaktor das Publikum und die Aussteller überzeugen“.


Er wird oft als die Champions League der Autoveredelung bezeichnet: Beim European Tuning Showdown auf der Tuning World Bodensee treten die 64 besten Boliden des Kontinents in Kopf-an-Kopf Duellen gegeneinander an. In diesem Jahr setzte sich Romain Roulleau mit seinem Chevrolet Corvair Coupé gegen sämtliche Konkurrenz durch. Der Lowrider mit dem Baujahr 1966 wurde von Roulleau komplett umgebaut und mit Airbrush, Pinstripes und Gold-Applikationen versehen.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments