A44: Nächtliche Verkehrsbehinderungen zwischen Unna-Ost und dem Kreuz Dortmund/Unna

0
6
Symbolfoto: IN-StadtMagazine

Ab Dienstagnacht (3./4.9.) steht für vier Wochen zwischen der Anschlussstelle Unna-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna in den Nachtstunden nur ein Fahrstreifen in Richtung Dortmund zur Verfügung.

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm wird jeweils in fünf Nächten in der Zeit von 20 bis 5 Uhr nur ein Fahrstreifen mit 3,75 Metern zur Verfügung stellen. Ab 5 Uhr sind wieder alle Fahrstreifen befahrbar.

Nachdem die Arbeiten in Fahrtrichtung Werl abgeschlossen worden sind, folgt jetzt die Fahrtrichtung Dortmund in gleicher Bauweise.

Straßen.NRW muss am Bauwerk „Bornekamp“ die Fahrbahnübergänge instand setzen.
Fahrbahnübergänge gleichen die Längenänderungen aus, denen eine Brücke bei warmen oder kalten Temperaturen ausgesetzt ist. Am Tage läuft der Verkehr in den normalen Fahrspuren. Die offenliegenden Fahrbahnübergänge werden mit überfahrbaren Stahlplatten abgedeckt. In den Nachtstunden werden die Stahlplatten hochgeklappt und für den Verkehr steht dann nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung haben sich die Ingenieure der Autobahnniederlassung Hamm dazu entschieden diese „Aufklappbaustelle“ einzurichten. Straßen.NRW investiert hier 618.000 Euro aus Bundesmitteln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500