Aktion Lappenlos zeigt Potenzial zum UmsteiGERN

0
15
Familie Erdmann nutzt die kostenlosen ÖPNV-Tickets für einen Ausflug nach Aplerbeck. (Foto: Erdmann)

Mit täglichen Aktionen zum Thema nachhaltige Mobilität von der Begleitung eines autofreien Haushaltes über die Präsentation des städtischen Elektro-Fuhrparks, Erlebnisradtour durch Westerfilde und Rückblick auf die Erfolgsbilanz 10 Jahre Metropolradruhr bis zu einer UmsteiGERN-Fotoaktion und einer digitalen Videodiskussion hat sich die Stadt Dortmund an der Europäischen Mobilitätswoche 2020 beteiligt.

Für große Aufmerksamkeit sorgte die Aktion Lappenlos, mit der die Stadt Dortmund im Rahmen der umsteiGERN-Kampagne für eine emissionsfreie Innenstadt zu einer autofreien Woche aufgerufen hatte: Julia Erdmann und ihre fünf- und sechsjährigen Kinder Edda und Emil haben eine Woche lang das Auto gegen das Lastenrad des Umweltamtes und kostenlose, von den DSW21 zur Verfügung gestellte ÖPNV-Tickets eingetauscht. Ihre Bilanz: „Insgesamt war die Aktion Lappenlos durchweg positiv! Ich würde auf jeden Fall nochmal mitmachen. Ich bin erstaunt, wie einfach es ist, das Auto stehen zu lassen. Und ich hatte das Gefühl, dass die Woche entspannter war, als wenn ich das Auto genutzt hätte. Die Aktion Lappenlos hat mein Bemühen, weniger mit dem Auto zu fahren, nochmal vertieft…“

Ihre Erlebnisse im täglichen Blog lassen sich nachlesen auf der Kampagnenwebsite umsteigern.de unter www.umsteigern.de/familie-erdmann-tauscht-auto-gegen-oepnv-und-lastenrad.html

Auch Andreas Meißner, Projektleiter Emissionsfreie Innenstadt, freut sich über den Zuspruch und den Erfolg der Aktion: „Etwa 25 Haushalte haben sich für die Aktion Lappenlos beworben und damit Bereitschaft zum Umsteigen auf klimafreundliche Verkehrsmittel gezeigt. An dieses Potenzial wollen wir mit weiteren Aktionen zum Umsteigen innerhalb des nächsten Jahres anknüpfen.“ Die Aktion stimmt ihn zuversichtlich, mit den 16 Maßnahmen das Ziel des Projektes Emissionsfreie Innenstadt zu erreichen und den Anteil der klimafreundlichen Mobilität deutlich zu steigern. Aufgrund des Erfolgs soll
die Aktion Lappenlos im nächsten Jahr im Frühjahr wiederholt werden.

Blitz-Fotoshooting
Eine weitere Attraktion der Europäischen Mobilitätswoche war das Blitz-Fotoshooting am DSW21-Kundencenter an der Petrikirche, wo sich etwa 50 Interessierte von einem professionellen Fotografen ablichten ließen und über das Projekt Emissionsfreie Innenstadt informiert haben. Einige Besucher*innen haben das von ihnen aufgenommene Portraitfoto genutzt, um sich im Sammelalbum der Kampagnenwebsite umsteigern.de als Vorbild und
Bekenner zu einer klimafreundlichen Mobilität hochzuladen. Unter www.umsteigern.de/sammelalbum.html bekennen sich immer mehr
Dortmunder*innen mit ihrem Portraitfoto zu einer emissionsfreien Innenstadt.

Metropolradruhr feiert Jubiläum und Ausleihrekord
Mit mehr als 207.000 Ausleihen in diesem Jahr in Dortmund und damit 37 % der Ausleihen im gesamten Ruhrgebiet hat das Fahrradverleihsystem Metropolradruhr 10-jähriges Bestehen im Ruhrgebiet und Ausleihrekord in Dortmund gefeiert. Auch über die Europäische Mobilitätswoche hinaus weisen mehr als 200 Fahrräder des Verleihsystems Metropolradruhr auf die städtische Kampagne „Umsteigern. Du steigst um. Dortmund kommt weiter.“ hin.

Eine Erlebnisradtour durch Westerfilde & Bodelschwingh zeigte Schauplätze, an denen sich in den letzten Monaten und Jahren Veränderungen durch das Engagement verschiedenster Akteure ereignet haben: Geradelt wurde vom modernisierten Wohnungsbestand der Vonovia über die Radwerkstatt am KESS, den Neubau der Reinoldi-Sekundarschule zum Freundeskreis Im Schönen Wiesengrund, dem Forsthaus im Rahmer Wald bis zum Hof Emschertal (www.in-stadtmagazine.de/mengede/informative-erlebnisradtour-mit-dem-quartiersmanagement-westerfilde-bodelschwingh-103326).

Außerdem haben in der Innenstadt Fahrradfahrer mit Werbeanhängern sowie Rathausbanner und Großflächenplakate am Wallring auf die UmsteiGERN-Botschafter*innen hingewiesen, die als positive Beispiele vorangehen und Bekannte und Unbekannte zu umweltfreundlichem Mobilitätsverhalten motivieren. Das Engagement der Stadt Dortmund zur Förderung von Elektromobilität wurde bei der Präsentation einer Auswahl der
ca. 70 städtischen Elektrofahrzeuge vor der Reinoldikirche sichtbar.

Digitale Diskussion zu klimafreundlicher Mobilität
Eine digitale Diskussion zum Thema „Klimafreundliche Mobilität für alle – was bedeutet das für Dortmund?“ mit Andreas Meißner, Projektleiter Emissionsfreie Innenstadt, Tiefbauamtsleiterin Sylvia Uehlendahl und Familie Erdmann, die eine Woche auf das Auto verzichtet hat, können Interessierte auf dem städtischen youtube-Kanal verfolgen unter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

STADTRADELN 2020
Auch die Aktion STADTRADELN 2020 ist abgeschlossen. Kilometer, die im Aktionszeitraum geradelt wurden, können noch bis zum 2. Oktober 2020 nachgetragen werden. Erst danach wird auch das offizielle Endergebnis feststehen.

Auch die STADTRADELN-STARS waren fleißig. Während Maximilian als Fahrradneuling über seine neuen Perspektiven berichtet, bloggt Lisa über Sehenswürdigkeiten und Touren in der Umgebung. Alles nachzulesen unter www.stadtradeln.de/index.php?&id=2520&sr_city_id=7859.

 

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments