Zwei coole Jungs zum Abschied

0
336
Das Schauspiel-Ensemble

Über 30 Schülerinnen und Schüler des Q1-Literaturkurses des Reinoldus- und Schiller-Gymnasiums haben sich im letzten Schuljahr mit dem Theaterprojekt „Zwei Herren aus Verona“ von William Shakespeare befasst. Eine Hälfte entschied sich für die Schauspielerei, die andere konnte mit der Tanz-Choreographie von Joline Rohman eindrucksvolle Akzente setzen. Musikalisch dramatisch wurde es durch die Theaterband der Jahrgangsstufen 9 und EF unter der Leitung von Christiane Borchel.
„Zwei Herren aus Verona“ ist die komisch tragische Geschichte von Valentin und Proteus, zwei „Jungs“ aus der ital. Stadt Verona, die sich in die gleiche Frau verlieben. Proteus verstrickt sich dabei in Lügen und Verrat – als er endlich zur Besinnung kommt, ringt er in Demut und Reue um Nachsicht und Vergebung.
An drei Abenden wurde das Theaterstück in der Aula der Wilhelm-Busch-Realschule zur Aufführung gebracht.
Die Schülerinnen und Schüler überzeugten dabei in ihren Rollen, die sehr anspruchsvolle Dialoge bereithielten. Den teilweise verzwickten Satzbau meisterten sie allesamt souverän.

Die Tanzgruppe sorgte mit ihren Auftritten für interessante und abwechslungsreiche Szenen – besonders die Schwarzlicht-Choreographie beeindruckte das Publikum.
Der von allen Akteuren gemeinsam gesungene schwungvolle Song „Mambo Italiano“ beendete die Aufführung und entließ die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer mit einem beschwingten Gefühl in den Vorraum, wo alle zu einem kleinen Snack und Umtrunk eingeladen waren.

Für die verantwortliche Lehrerin Ursula Riese war dies der Abschluss einer langen und schönen Tradition, denn seit vielen Jahren gehören ihre Inszenierungen mit den Literaturkursen zu den Highlights des Schuljahres. Sie genießt jetzt ihren wohlverdienten Ruhestand und wird sicher so manches Mal an die tollen Erlebnisse mit ihren Schülerinnen und Schülern zurückdenken.

Vor 400 Jahren starb William Shakespeare mit 52 Jahren. Er, der nie studiert hatte, war schon um 1950 in London ein bekannter und erfolgreicher Stückeschreiber. „Zwei Herren aus Verona“ ist vermutlich um 1590/91 entstanden und spielt im 16. Jahrhundert in den norditalienischen Städten Verona, Mailand und Mantua.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500