Ein Teil der Stammtischteilnehmer. (5. v. r.: Uwe Samulewicz mit dem Goldhandschuh). (Foto: Dieter Schütze/DBS 20/50)

Ende November führte der Dortmunder Boxsport 20/50 in seinem Vereinslokal „Haus Puschnik“ seinen 152.Prominenten-Stammtisch durch.

Über 60 Teilnehmer hörten den beiden Ehrengästen Dr.med. Guido Dohmen und dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Dortmund, Uwe Samulewicz, gespannt zu und stellten interessante Fragen.

Herzspezialist Dr. med. Dohmen berichtete über seine verantwortungsvolle Arbeit. Die spannenden Informationen fesselten die Zuhörer. Dr.Dohmen vergaß nicht, vorbeugende  Maßnahmen zu erwähnen.

Ganz in seinem Element war Ex- Sparkassenchef Uwe Samulewicz. Er berichtete gekonnt von den Aufgaben einer Sparkasse. Viele Dortmunder Organisationen, u. a. der Amateursport, werden von der Sparkasse gefördert. Auch die Dortmunder Boxer, besonders die Fachschaft Boxen, wurden finanziell unterstützt.

Das war auch der Grund, Uwe Samulewicz mit dem „Goldenen DBS-Ehrenhandschuh“ auszuzeichnen.

Der DBS-Vorsitzende Dieter Schumann übergab den Handschuh im Auftrag des Vereinsvorstandes. Bei seiner Laudatio lobte er die Haltung, das Können und das Stehvermögen des ehemaligen agilen Vorstandsvorsitzenden. Wie ein erfolgreicher Boxer habe er stets die „Gib-Niemals-Auf-Gesinnung“ gehabt. Über 15 Jahre lang leitete er das bekannte Dortmunder Geldinstitut.

Zum Schluss stellte man sich gemeinsam zum Bild. Mit einem dreifachen“ Ring frei“  und guten Wünschen für das Jahr 2020 beendete Schumann einen weiteren gelungenen Stammtischabend.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500