Sport bewegt NRW!

0
26
Die Jugendwartin Katharina Telwa (DBS 20/50) nimmt vom Projektleiter „Integration durch Sport“, des SSB-Dortmund, Paul Pyka, die Urkunde zur Ernennung zum Stützpunktverein entgegen. (Foto: Verein)

Die Boxsportvereine BSV 20 Mengede, Boxteam Dortmund und der Dortmunder Boxsport 20/50 (DBS 20/50) wurden zu anerkannten Stützpunktvereinen des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen in das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ aufgenommen.

Die Dortmunder Vereine sind für ihre gute Betreuung der ausländischen Mitglieder bekannt. Viele Flüchtlinge haben ihre sportliche Heimat in den Kampfsportvereinen gefunden. Sie haben für eine aktuelle Belebung des Dortmunder Boxsports beigetragen.

Die Urkunde wurde von Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbund NRW und vom Vorstandsvorsitzenden des SSB-DO, Jörg Rüppel, unterschrieben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500