Premiere: Special Olympics beim Dortmunder Boxsport 20/50

0
16
Symbolfoto: pixabay

Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, wird zum ersten Mal ein Aktionstag Boxen durchgeführt.

Von 10:00 bis 12:30 Uhr findet in der Turnhalle der Tremonia-Schule in Dortmund der spezielle Wettkampf statt.

Boxen ist eine ganz besondere Sportart, die man ein Leben lang ausüben kann. Zudem steigert Boxen das Selbstbewusstsein, fordert sowie fördert die Konzentration und dient der Selbstverteidigung. Fairness und Respekt gegenüber dem Gegner sind die wichtigsten Eckpfeiler dieser mehrere Tausend Jahre alten Sportart. Auch deshalb passt sie gut zu den Special Olympics Werten.

Auf spielerische Weise wollen die beiden DBSler Francesco Solimeo und Dieter Schumann sowie die Unterstützer Mathias Burchardt, Peter Piira und Rolf Thielmann den Teilnehmern das „Boxen“ näherbringen.

Boxen ist eine vielseitige Sportart, die ein hohes Maß an bewusster Aktivität und Durchhaltevermögen verlangt. Verschiedene Aspekte aus dem Boxsport werden ausprobiert.

Neben den Aufwärm-Übungen wie Seil springen und das Fahren auf dem Ergometer werden sich alle Teilnehmer auch am Punchingball, dem Sandsack und der Maisbirne auspowern.

Die gesamte Aktion wird von Mark Becker und Nicolai Herrmann von der Organisation (Special Olympics) betreut.

Zur besonderen Motivation der Teilnehmer wird ein prominenter Meisterboxer (Box- Europameister von 1979 Ernst Müller) das Training besuchen und die Sportlerehrung vornehmen.

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500