Plötzlich pflegen – DASA gibt Tipps für Angehörige

0
10
Symbolfoto: pixabay

Wenn plötzlich die Pflege eines Angehörigen oder lieben Menschen ins Haus steht, entsteht das Bedürfnis nach vielerlei Unterstützung. Denn die Übernahme der Pflege eines Angehörigen ist verbunden mit einem aufwändigen „Management“.

Hier hilft eine Info-Veranstaltung am Dienstag, 10. Dezember, um 15 Uhr in der DASA Arbeitswelt Ausstellung.

Carola Urban vom Seniorenbüro Hörde der Stadt Dortmund bringt Licht ins Dickicht der Anforderungen, die auf Pflegende zukommen. Sie spricht über Finanzen, erläutert das Verfahren der Einstufung von Pflegegraden, berät in Sachen Alltagsorganisation und nennt Ansprechpartner für weitere Beratung.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Pia sagt Lebwohl“ statt, eine Ausstellung in der DASA, die das Lebensende mittels einer szenisch aufbereiteten Raumabfolge in den Mittelpunkt nimmt.

Wer möchte, hat vor und nach der Veranstaltung die Gelegenheit zur Besichtigung.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Die DASA ist an dem Tag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Mehr zur Ausstellung „Pia sagt Lebwohl“ unter www.dasa-dortmund.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500