Nächste Wochen entscheiden über die Zukunft von „JustMusic“

1
790
Das Musik-Fachgeschäft am Martener Hellweg. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Für viele lokale Unternehmen fühlt sich die gegenwärtige Zeit wie „Wochen der Wahrheit“ an. Im Falle von Dortmunds einzigem verbliebenen Musik-Fachgeschäft, „JustMusic“ vom Martener Hellweg, trifft das in jedem Falle zu.

Denn wie Ende des letzten Jahres bereits angedeutet, ist im Kreise der Angestellten der Plan gediehen, den Betrieb unter neuem Namen und in Eigenregie fortzuführen.

„Fortführung in Eigenregie“ lautet der Plan von Christian Bartelt (2. v. l.) und seinem Team. In Kürze wird sich offenbaren, ob er umsetzbar ist.

Mittlerweile ist, wie Filialleiter Christian Bartelt bestätigte, ein entsprechender Businessplan ausgearbeitet worden, der u. a. vorsieht, sich mit einer insgesamt achtköpfigen Belegschaft künftig nicht nur als Musikalienhandel zu positionieren, sondern auch wieder etwas stärker im kulturellen Bereich und als „Netzwerker“ der örtlichen Musiker in Erscheinung zu treten.

Gedacht wird dabei beispielsweise – soviel ließ Christian Bartelt durchblicken – an (nachpandemische) „Sofakonzerte“ vor Ort mit etwa 30 bis 40 Gästen.

Ob aus den gefassten Plänen allerdings Wahrheit wird, das müssen nun die Banken entscheiden: Es sind eben Wochen der Wahrheit am Martener Hellweg.

guest
1 Comment
Inline Feedbacks
View all comments
Dortmunder Musiker
Dortmunder Musiker
6 Tage

Viel Glück.