Kids der Kreuz-Grundschule beschließen Spende an Kinderklinik

0
100
Diese Summe kann sich sehen lassen – und die Grundschulkids gingen verantwortungsvoll mit ihr um. (Foto: IN-Stadtmagazine)

Satte 850 € waren im Laufe des Weihnachtbasars an der Kreuz-Grundschule zusammengekommen: Weil jede Menge selbst gebastelte Lebkuchenhäuser, Ansichtskarten, Schlüsselanhänger und vieles mehr über den Tisch wanderten, aber auch, weil die Kinder beim parallel stattfindenden Elternsprechtag sozusagen als Lieferservice durch die Räume zogen, um Kaffee, Donuts oder Wasser an Eltern und Lehrer zu verteilen.

Wohin also mit all dem Geld? Das Grundschulkollegium beschloss, die Entscheidung in die Hände des Nachwuchses zu legen – und dieser zahlte das investierte Vertrauen in vollem Umfang zurück.

Kinder, die die Feiertage traurigerweise im Krankenhaus verbringen müssen, verdienen nämlich – befand das Schülerparlament – definitiv ein wenig zusätzliche Hilfe. Und mit der städt. Kinderklinik hatte, wie sich zeigte, fast jedes Kind schon einmal seine kleinen (überwiegend sehr positiven) Erfahrungen gemacht. So war es am Ende also das Krankenhaus an der Beurhausstraße, was sich über ein finanzielles „Zubrot“ freuen durfte.

Am 7.2. zogen die Kids los, um Klinikdirektor Dr. Dominik Schneider höchstpersönlich den eingenommenen Betrag zu überreichen, und selbst das Lokalradio ließ sich zu diesem Anlass sehen. Mit der Spendensumme wird die Klinik nun zusätzliches, neues Spielzeug für seine kleinen Patienten kaufen, und Dr. Schneider seinerseits zeigte seine Dankbarkeit in Form einer persönlichen Einladung an die Kinder der Grundschule: Die dürfen sich jetzt auf eine exklusive Klinikführung inklusive Erläuterungen des Chefs persönlich freuen, die noch im Laufe dieses Jahres über die Bühne gehen soll.

Stolze Kinder und ein hocherfreuter Klinikdirektor bei der Scheckübergabe – beides mit gutem Grund! (Foto: Vera Gelissen)
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments