Jubiläum gefeiert: 20 Jahre Cafeteria am RSG

0
59
Viele Akteure am RSG sorgen dafür, dass seit über 20 Jahren die Cafeteria an jedem Schultag geöffnet wird. (Fotos: IN-StadtMagazine)

In der Schulcafeteria des RSG sorgen seit über zwei Jahrzehnten ehrenamtlich Eltern und Großeltern dafür, dass während der Pausen nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Schule, sondern auch das Kollegium mit Frühstück und Pausensnacks versorgt werden. Angeboten werden belegte Brötchen, süße und herzhafte Backwaren, Getränke, Obst, Joghurt und Müsli. In den Sommermonaten machen Smoothies und Salate das Rennen. Verkaufsschlager Nummer eins ist der begehrte und immer schnell ausverkaufte Chicken-Burger.

Vor mehr als 20 Jahren hatte die Lehrerin Mechthild Rodegro die Idee der schuleigenen Cafeteria aus der Taufe gehoben. Sie suchte sich bei den Eltern Unterstützung und motivierte Mütter und Väter, sich ehrenamtlich einzusetzen. Damit verschaffte sie vielen Eltern eine Möglichkeit, sich auch an der weiterführenden Schule ihrer Kinder einzubringen und am Schulalltag bei der Pausenversorgung teilzuhaben.

Cafeteria ist das Paradies der Schule
Zur Jubiläumsfeier kamen neben den aktiven Helfern auch viele Ehemalige der Cafeteria in die Aula der Schule. Mit einem Festprogramm, das die Lehrerinnen Andrea Kullik und Ann-Christin Kohlstedde auf die Beine gestellt und moderiert hatten, wurde das 20-jährige Bestehen gebührend gefeiert. Neben den musikalischen Darbietungen des Unterstufen- und Lehrer-Chors unter der Leitung von Julia Koplin wurden auch viele bewegende Grußworte der Schulleitung, des Fördervereins und des Lehrerrats verlesen.

Schülervertreter David Jäger sprach vielen Schülerinnen und Schülern aus der Seele und brachte in seiner Rede die Würdigung der Pausenversorgung treffend auf den Punkt: „Die Cafeteria ist das Paradies der Schule. Wenn man dort einen Chicken-Burger kauft, lässt einen das schon mal eine 5 in der Matheklausur vergessen.“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500