Illegales Pkw-Rennen auf Supermarkt-Parkplatz: Polizist musste zur Seite springen

0
20
Symbolfoto: pixabay

Zeuge eines illegalen Rennens auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Rheinischen Straße wurde in der Nacht zu Montag (11.1.2021) ein Polizeibeamter, der um 0.05 Uhr privat zu Fuß auf der Rheinischen Straße unterwegs war.

Auf dem Parkplatz fuhren zwei Pkw mit hohem Tempo auf den Polizisten zu. Um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu vermeiden, musste ein Ford-Fahrer eine Vollbremsung vornehmen. Der Polizist sprang zur Seite, um nicht erfasst zu werden.

Beide Pkw flüchteten über die Übelgönne. Ein Fahrer konnte unerkannt entkommen.

Den Ford stoppten Polizisten wenig später auf dem Hohen Wall (Ecke Josefstraße). Den in Hamm zugelassenen Pkw des 19-jährigen Fahrers aus Dortmund, dessen Führerschein und zwei Mobiltelefone stellte die Polizei sicher.

Die Ermittlungen wegen der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen (§ 315d Strafgesetzbuch) laufen.

Quelle: Polizei Dortmund

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments