Fritz Eckenga jetzt im Dortmunder U

0
476

Aus dem Harenberg City-Center hat Fritz Eckenga sich verabschiedet, doch seine „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ macht er weiterhin: Im 20. Jahr ihres Bestehens zieht der Autor, Kabarettist und Kolumnist mit der beliebten Veranstaltungsreihe um ins U. Seit dem 28. Februar 2016 präsentiert der Gastgeber sein Programm nun im Kinosaal des Dortmunder U.

Der Austragungsort wechselt – das bewährte Konzept bleibt: Eckenga steht für aktuelle, hintergründige, komische, vor allem aber erfreulich subjektive Mitteilungen, vorgetragen von selbständig denkenden Künstlern.

Sonntag, 03. April 2016, 12 Uhr: Wilfried Schmickler
Es gibt viele gute Gründe, sich Wilfried Schmickler mal aus der Nähe anzuschauen. Drei davon: 1. Man wollte sich schon immer davon überzeugen, dass der Leverkusener Werkskabarettist nicht nur sehr schöne Gedichte schreibt, sondern sie auch brillant vorträgt. 2. Man hat den dringenden Wunsch, sich von einem liebenswürdigen Humoristen veranschaulichen zu lassen, wie man notwendige Empörung in sehr gute Unterhaltung verwandelt. 3. Man möchte nicht mehr mit dem Vorurteil weiterleben, Wilfried Schmickler habe keine Kalauer auf Lager.

Sonntag, 01. Mai 2016, 12 Uhr: Nils Heinrich
„Es ist mir Auftrag und Vergnügen zugleich. Ich komme selbstverständlich am 1. Mai, dem Kampftag der klampfenden Klasse” – so reagierte der Berliner Nils Heinrich auf die Einladung zu den „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“. Kokett verleugnete der Gitarrist mit dieser Terminzusage seine musikalische Meisterschaft. Nils Heinrich spielt Gitarre aus Überzeugung und weil er muss. Er tut das in einer Bühnen-Tour seit 2005, derzeit mit seinem Programm „Mach doch‘n Foto davon“. Heinrich ist Radio-Kolumnist bei WDR 2, schreibt Bücher und bespielt CDs, solange es sie noch gibt, z. B. „Mach doch’n Foto davon – Live“, erschienen bei WortArt. Er erhielt mehrere Kabarettpreise, u. a. den renommierten „Salzburger Stier“. In zehn Jahren feiert Nils Heinrich sein 20-jähriges Bühnenjubiläum. Fritz Eckenga ist eingeladen, weiß aber nicht, ob er bis dahin durchhält. Sicherheitshalber hat er deswegen die Gegeneinladung vorgezogen.

Tickets kosten 21 Euro an der Abendkasse und 19,50 Euro im Vorverkauf. Es gibt sie ab sofort an der Kasse des Dortmunder U und (zzgl. VVK-Gebühr)
www.dortmunder-u.de.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500