Ein neues Zuhause für 437 Studierende

1
35
Die Ten Brinke Group errichtet ein Wohnheim am Dortmunder U. (Visualisierung-Nord ©SSP)

Am 14. September 2020 beginnen am Dortmunder U die Bauarbeiten für ein neues Studierendenwohnheim. Auf dem ehemaligen Grundstücksareal der Union Brauerei wird ein neues Zuhause für Student*innen mit 437 Einzelapartments und einer Wohnfläche von ca. 8.500 qm nebst Lernräumen errichtet.

Am Freitag, 28. August, trafen sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Planungsdezernent Ludger Wilde mit den beteiligten Projektpartnern zum Spatenstich.

Vor Baubeginn trafen sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau (3. v. l.) und Planungsdezernent Ludger Wilde (2. v. r.) mit Vertretern aus Bauwirtschaft und Lokalpolitik zum Spatenstich. Darunter der Planungsarchitekt Thomas Schmidt (SSP AG, 2. v. l.) und Peter El-Dessouki (4. v. l.) als Vertreter der Ten Brinke Projektentwicklung GmbH. (Foto: Dortmund-Agentur / Torsten Tullius)

Die Einzelapartments werden komplett möbliert und sind mit eigenem Bad und einer „Pantryküche“ ausgestattet. Die Apartmentgrößen variieren zwischen 19 und 28 m². In Richtung des U entstehen im Erdgeschoss kleinteilige Gewerbeflächen von rund 400 m², die dem gesamten Quartier zur Verfügung stehen. Die Tiefgarage bietet Raum für 151 PKW-Stellplätze.

Angebot für Dortmunder Wohnnungsmarkt
„Die Entwicklung des Areals rund um das Wahrzeichen Dortmunder U ist eine Erfolgsgeschichte und dieses weitere Projekt setzt drei Ausrufezeichen: Städtebaulich passt sich der hochwertige Entwurf bestens ein; die 437 neuen Studentenapartments sind ein hervorragendes Angebot für den Dortmunder Wohnungsmarkt und ihre Bewohner*innen werden weiteres Leben in das angesagte Unionviertel bringen“, sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Außerdem befinde sich in unmittelbarer Nachbarschaft des künftigen Wohnheims mit zwei Berufskollegs der größte Schulstandort bundesweit. „Dieses Arrangement unterstreicht unseren Weg in ein zukunftsfähige Stadt“, fuhr Sierau fort und verwies abschließend auf die sieben Hochschulen in Dortmund mit derzeit 54.000 Studierenden.

„Das Vorhaben auf dem denkwürdigen Union Areal ist eine städtebaulich anspruchsvolle und tolle Entwicklung, die uns im konstruktiven Zusammenspiel mit unseren Architekten SSP AG und der Stadtverwaltung Dortmund sehr gelungen ist. Es ist uns eine Freude, ein weiteres repräsentatives Projekt in Dortmund zu realisieren und den Studenten ein neues Zuhause zu bieten“, sagt Wim ten Brinke Geschäftsführer der Ten Brinke Projektentwicklung GmbH.

Visualisierung-Nord-Ost © SSP

Circa 30 Monate Bauzeit
Der Entwurf des Architekturbüros SSP AG aus Bochum fügt sich mit der Blockrandstruktur, der öffnenden Sichtsachse zum U-Turm und der anspruchsvollen Fassade in die Gestaltung des Quartiers nahtlos ein. Das Farbkonzept und die Materialität orientieren sich am Umfeld des denkmalgeschützten Dortmunder U. Die allgemein zugängliche Sitzlandschaft an der nordöstlichen Grundstücksgrenze fügt sich harmonisch an die öffentlichen Benno-Elkan-Allee der Stadt Dortmund an. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf circa 50 Mio. Euro und die Bauzeit ist mit circa 30 Monate geplant.

guest
1 Comment
Inline Feedbacks
View all comments
Karlmannheim
Karlmannheim
28 Tage

Das hat gerade noch gefehlt, Luxusapartments für die gehobene Studierendenschaft. Hätte man auf dem Gelände nicht viel eher dringend benötigte Sozialwohnungen bauen sollen ?