DBS trauert um seinen Boxsportpaten Hans-Peter Arens

0
18
Schausteller Hans-Peter Arens beim vorletzten DBS-Stammtisch im Nov. 2018. (Foto: Dieter Schütze/DBS 20/50)

Am Freitag (22. März 2019) ist der Freund und Förderer des Dortmunder Boxsport 20/50 Hans-Peter Arens nach langer Krankheit gestorben. Mit dem Tod Arens verlieren die Boxer einen Befürworter ihres geliebten Kampfsportes. Viele Jahre war er Mitglied des Traditionsvereins. 2012 erhielt er den DBS-Goldhandschuh. Seitdem hat er mehrere Box-Patenschaften übernommen. Besonders für die boxenden Flüchtlinge hatte er immer eine offene Hand. Am DBS-Vereinsgeschehen nahm er großen Anteil.

Arens, der bei vielen Vereinen und Verbänden erfolgreich ehrenamtlich tätig war, trug mit Stolz seine DBS-Ehrennadeln. Der bekannte Schausteller wurde 2011 für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Arens besaß die Eigenschaften eines erfolgreichen Boxers wie Mut, Ausdauer, Zähigkeit, Intelligenz, Fairplay und die „Gib-niemals-auf-Gesinnung“, das hat er bei seinen vielen Aktivitäten ständig bewiesen.

Die DBS-Boxer werden ihren Freund Hans-Peter Arens nicht vergessen. Er ist in die Ahnentafel des ältesten Dortmunder Boxsportvereins aufgenommen worden.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500