„Das Spiel muss weiter gehen!“ – Gruppenausstellung im Kunstbonbon für guten Zweck

0
27
© Kunstbonbon

Als die diesjährige Gruppenausstellung geplant wurde kannte man Corona noch nicht und so hat der Ausstellungstitel nun einen etwas doppeldeutigen Klang.

Diese Ausstellung ist in mehrfacher Hinsicht ein „Fifty-Fifty-Experiment“, denn: die Hälfte der 50×50 großen Exponate wurden von zwei Künstlerinnen nacheinander gestaltet und eben diese Bilder werden bei der Finissage am 05.09. zugunsten des ambulanten Kinderhospizes „Löwenzahn“ versteigert.

Teilnehmerinnen sind: Claudia Dröge, Michaela Düllberg, Gudrun Kattke, Claudia König, Ingrid Lacher, Virginia Novarin, Karin Schmidt und Eva Zimnoch.

Die Idee hinter der Ausstellung ist zwar einfach, aber nicht leicht umzusetzen: Aufgabe war zwei 50 x 50 Malgründe relativ identisch vorzubereiten und dabei einige Details zu bestimmen, die bei beiden Exemplaren auch nach der Fertigstellung noch erkennbar sein müssen. Dann wurden die vorbereiteten Bilder fotografiert. Eins blieb bei der „Urheberin“ (seltsamerweise folgten nur Frauen dem Aufruf zur Beteiligung…) und wurde von ihr in der eigenen Art und Weise fertiggestellt und das zweite wurde per Los einer anderen Teilnehmerin zugeteilt. Diese hatte dann die eigenartig schwierige Aufgabe mit den vorgegebenen Anfängen weiter zu arbeiten und dabei die festgelegten Details zu erhalten. All dies mit dem Thema „Das Spiel muss weitergehen!“ als Leitfaden.

Alle Teilnehmerinnen ahnten schon im Vorfeld, dass es nicht leicht werden würde, wenn man sozusagen in einem „fremden“ Bild weiterarbeiten soll und auch die Vorstellung, was eine andere Künstlerin mit der eigenen Vorlage machen könnte ist nicht ohne. Wir stellten fest, dass es auch ein soziales Experiment ist, das sich mit „abgeben“ und „annehmen“ beschäftigt. Da die Ausdrucksweise der „Mitspielerinnen“ völlig unterschiedlich ist, hatte jede Teilnehmerin mehr oder weniger Schwierigkeiten sich auf diese Andersartigkeit entweder einzulassen oder sie ggf. auch bis auf die festgelegten Details zu übermalen und in der eigenen „Sprache“ weiter zu machen. Obwohl Einigkeit bestand, dass es spielerisch zugehen sollte und die Experimentierfreudigkeit gefördert werden würde, dauerte es teilweise recht lange bis sich der Zugang zur Vorlage öffnete und eine Idee zur Weiterbearbeitung auftauchte.

Präsentiert werden alle 16 Werke nun paarweise. Man sieht also das „Original“, das von der selben Künstlerin fertiggestellt wurde und daneben ist das Gemeinschaftswerk zu sehen, das von einer anderen Teilnehmerin beendet wurde. Jeweils darunter werden die Fotos zu sehen sein, die das Anfangsstadium zeigen bevor die Vorlagen ausgetauscht bzw. weiter bearbeitet wurden.

Da ja nun bei 8 Teilnehmerinnen 8 „eigene“ Bilder entstehen, aber auch 8 Gemeinschaftswerke, bei denen es keinerlei klare Eigentums- oder Urheberrechte gibt (Wer bekommt das Bild nach der Ausstellung? Wer darf es ggf. verkaufen?), wurde beschlossen, dass die Gemeinschaftsarbeiten dann bei einer Finissage am 05.09.2020 um 15 Uhr zu einem guten Zweck versteigert werden sollen.

Da das Kunstbonbon seit Ende 2019 sowieso eine Sammelbüchse des Kinderhospizdienstes Löwenzahn aufgestellt hat und einige Dinge anbietet deren Erlös dort hinein kommt, lag die Idee nahe auch die Erlöse der Versteigerung „Löwenzahn“ zukommen zu lassen. Als Auktionator konnte Thomas Dröge gewonnen werden, der sicherlich für eine schwungvolle Versteigerung und beste Laune sorgen wird. Vielleicht kommt auch ein/e VertreterIn des Kinderhospizdienstes (so deren Terminkalender es zulässt) und wird erklärende Worte zu den Aufgaben von Löwenzahn und Verwendung der Spendengelder sprechen.

Da das Kunstbonbon bekanntlich recht klein ist, bitten die Veranstalter um Erscheinen mit Mund-Nasen-Schutz und je nach Besucherandrang ggf. auch um etwas Geduld! Bei schönem Wetter kann der Außenbereich mit genutzt werden.

Wir freuen uns auf Euch!
Bleibt gesund und fröhlich!

Karin Schmidt vom Kunstbonbon

Hier noch einmal die Termine:
Vernissage: am 01.08.2020 um 15 Uhr
Finissage incl. Versteigerung: am 05.09.2020 um 15 Uhr

www.kunstbonbon.de/

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments