Carl Cumann verlässt die WBR

0
464
Die Nachfolge von Carl Cumann (r.) hat Simone Linnewerth (l.) angetreten. Sie war bislang Konrektorin der WBR. (Foto: IN-StadtMagazine)

Nach 28 Jahren als Schulleiter an der Wilhelm-Busch-Realschule verabschiedet sich Carl Cumann in den Ruhestand und wurde in einer Feierstunde vom Kollegium, den Schülerinnen und Schülern, dem Förderverein sowie Eltern verabschiedet.

In fast drei Jahrzehnten hat er gravierende Spuren durch seine Tätigkeit hinterlassen. Der Lehrer für Mathematik, Informatik und katholische Religion hat den technischen Fortschritt an der Schule eingeführt und weiterhin unterstützt. Schon früh gab es die Anschaffung von Computern – mittlerweile ist in jeder Klasse eine interaktive Tafel installiert.

Gesunde Ernährung und sportliche Fitness
Besonders waren es aber die Schülerinnen und Schüler, die dem Pädagogen am Herzen lagen. Großen Wert legte er auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen. Selbst sportlich aktiv richtete er einen Fitnessraum in der Schule ein, der oft und gerne genutzt wird. „Die WBR ist die einzige Schule in Dortmund, die einen Fitnessraum besitzt“, freut sich Cumann über seine Errungenschaft.

Für seine Hobbys, das Golfen und Radfahren, bleibt dem 65-Jährigen im Ruhestand nun ausreichend Gelegenheit. Besonders aber will er die Zeit des Reisens genießen.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments