„Begegnung bei Bewegung“ im Westpark

8
Foto: StadtSportBund Dortmund e. V.

Am 09. Juli fand erneut das interkulturelle und generationenübergreifende Spiel-, Sport- und Bewegungsfest „Begegnung bei Bewegung“ auf dem Gelände des Heinrich-Schmitz-Bildungszentrums und des Eugen-Krautscheid-Hauses sowie dem angrenzenden Westpark statt.

Organisiert und unterstützt wurde die Veranstaltung von der Sportjugend im StadtSportBund Dortmund e. V, dem Fachbereich Schule der Stadt Dortmund und dem Ausschuss für den Schulsport. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze und Manfred Hagedorn, als Vertreter des Fachbereiches Schule der Stadt Dortmund.

An 18 Bewegungsstationen konnten rund 450 Kinder von Kitas und Schulen des Stadtbezirkes vor Ort ihre Kraft, Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit unter Beweis stellen. Sie waren sichtbar begeistert. Das Ziel der Veranstaltung, Kindern im Alter von 3–10 Jahren Spaß und Freude an unterschiedlichen Bewegungsstationen zu ermöglichen und untereinander in Kontakt zu bringen, wurde erreicht.

Der interkulturelle Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus dem Projekt „Angekommen in deiner Stadt Dortmund“ konnte hervorragend umgesetzt werden. Darüber hinaus tauschten sich Erzieher/innen, Lehrkräfte sowie Vertreter der Politik und des Sports in einem Netzwerk-Café aus. Unter anderem waren Friedhelm Sohn, Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie sowie Mitglieder des Ausschusses für den Schulsport vertreten.

Unterschiedliche Bildungspartner im Quartier Westpark hatten im Laufe des Tages die Möglichkeit ihre Kontakte auszubauen. Auch die Sportvereine TSC Eintracht Dortmund, Biriba Brasil und der Dortmunder Boxsport 20/50 waren mit Sportstationen an der Veranstaltung beteiligt.