Aus für den Sozialverband (SoVD) in Dorstfeld

0
534

Seit seiner Gründung im Jahre 1919 kämpft der Sozialverband Deutschland für soziale Gerechtigkeit in einer solidarischen Welt.

Im Jahre 1921 wurde der Ortsverband Dorstfeld im Haus Ziegler unter dem 1. Vorsitzenden Fritz Schäfer gegründet. Der SoVD – damals Reichsbund – wurde von Mai 1922 bis November 1946 verboten. 1946 nahm der Ortsverband Dorstfeld unter dem Vorsitz von Wilhelm Engerling seine Arbeit wieder auf. Wie viele Vorsitzende es im Laufe der Zeit gab, ist leider nicht mehr festzustellen. Von 1995 bis 2015, also seit 20 Jahren, ist als 1. Vorsitzende Rosemarie Lenz für die Geschicke des Ortsverbandes mit ca. 300 Mitgliedern verantwortlich.

Leider musste sie nun, bedingt durch eine schwere Erkrankung, ihre Arbeit beenden und ihr Amt niederlegen. Das bedeutet das Aus für den Ortsverband, weil sich trotz intensiver Suche in den letzten Jahren niemand für diese ehrenamtliche Arbeit interessiert und der aktuelle Vorstand auch nicht weitermachen möchte. So gibt es seit dem 01. Januar 2016 in Dorstfeld nach 95 Jahren keinen Ortsverband vom Sozialverband Deutschland mehr.

Den Mitgliedern wurde empfohlen, sich einem anderen Ortsverband der SoVD in der näheren Umgebung anzuschließen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500