Zwei Chöre und zwei Jubiläen

0
29
Der Kirchenchor Aplerbeck um 1919. (Repro: IN-StadtMagazine)

Die Große Kirche ist stolze 150 Jahre alt, aber die belegte Chorarbeit in der evangelischen Gemeinde dauert bereits seit 195 Jahren an. Als ältester Kirchenchor der westfälischen Landeskirche kann der 1824 gegründete evangelische Kirchenchor Aplerbeck auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken.

Lehrer Riese hat ihn seinerzeit gegründet und später die Leitung seinem Sohn übergeben, der den Chor dann bis zur Jahrhundertwende leitete. Zu den größten Ereignissen des Chores gehörten die Einweihung der Großen Kirche Aplerbeck am 15.12.1869 und der Festakt zum 400. Geburtstag Martin Luthers im Jahr 1883. 1937 übernahm Diakon Wilhelm Koch die Chorleitung von Lehrer Linnigmann. Als einer der wenigen Chöre durfte der Chor auch während des zweiten Weltkrieges mit offizieller Genehmigung weiter auftreten. 1974 übernahm Anne Germann die Chorleitung. Sie ging einige Kooperationen mit dem ev. Kirchenchor Mark und dem Kirchenchor von St. Ewaldi ein. Seit dem 1. April 2003 leitet Kantor Norbert Staschik den evangelischen Kirchenchor Aplerbeck und hat seitdem die Kirchenmusik in Aplerbeck wesentlich geprägt.

Darüber hinaus leitet er auch den Konzertchor Aplerbeck, den er am 15.01.2004 mit genau 15 Mitgliedern gegründet hatte, und der somit in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert. Am 4. Juni 2004 hatte der Chor mit der „Schöpfung“ von Haydn seinen ersten öffentlichen Auftritt. Mittlerweile ist der Konzertchor auf 73 Mitglieder angewachsen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, große klassische Werke der Kirchenmusik, Oratorien und Messen – von der Barockzeit bis zur Gegenwart – aufzuführen. Die Aufführungen von Oratorien – der Johannes-Passion, dem Weihnachtsoratorium oder dem Elias Oratorium – haben immer wieder für neue Mitglieder im Chor gesorgt. Seit dem „Elias“ hat der Chor sich von 45 auf stolze 73 Sängerinnen und Sänger erweitert.

Der Chor hat sich im Laufe der Jahre immer wieder musikalisch gesteigert, befindet sich auf einem sehr hohen Niveau und wächst mit seinen Aufgaben, wie man beim Elias Oratorium deutlich hören konnte.
Für 2020 steht Ende April eine Chorreise zum Deutschen Chorfest in Leipzig an. Der Konzertchor Aplerbeck wird dort ein 20-minütiges Konzert gestalten.

Die Johannes-Passion und das Weihnachtsoratorium stehen für die nächste Saison natürlich auch auf dem Spielplan und in der Orgel-Festwoche anlässlich der 150 Jahre Orgel in der Großen Kirche wird u. a. das Requiem von Gabriel Fauré für Chor und Orgel uraufgeführt.

Der Konzert- und Kirchenchor mit seinem Leiter Norbert Staschik hat Kirchenmusik im Stadtbezirk Aplerbeck zu einer der besten in ganz Dortmund gemacht. Die Aplerbecker Kirchenmusikfreunde wissen dies bereits seit längerer Zeit – jetzt muss es nur noch der Rest von Dortmund mitbekommen!

Übrigens: Der Konzertchor Aplerbeck freut sich jederzeit über notensichere, chorerfahrene Sängerinnen und Sänger.
Kontakt: Norbert Staschik: n.staschik@georgsgemeinde.de;

Der Konzertchor Aplerbeck probt jeden Donnerstag von 20:15 – 22:00 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat von 10:00 – 13:00 Uhr im Gemeindehaus, Ruinenstraße 37, 44287 Dortmund

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500